für Berlin


Ev. Kirchengemeinde Prenzlauer Berg , Advent , Gem.Büro, Pfrn. G. Lattmann-Kieser, Pfr. M. Meyer, Pfr. M. Pflug

Danziger Str. 203
10407 Berlin - Prenzlauer Berg Zum Kartenausschnitt Routenplaner Bus & Bahn
Telefon: (0 30) 4 23 34 56
Gratis anrufen
E-Mail senden www.advent-zachaeus.de
Weitere Adressen / Rufnummern einblenden Weitere Adressen / Rufnummern ausblenden

Ev. Kirchengemeinden Prenzlauer Berg Advent  

Danziger Str. 201
10407 Berlin - Prenzlauer Berg
Telefax: (0 30) 42 02 26 08
Ev. Kirchengemeinde Prenzlauer Berg , Advent , Gem.Büro, Pfrn. G. Lattmann-Kieser, Pfr. M. Meyer, Pfr. M. Pflug (0 30) 4 23 34 56 Berlin Danziger Str. 203 10407 Prenzlauer Berg 4 5 1

Weiterempfehlen:

Bilder aus weiteren Quellen (5)

Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal
Öffnungszeiten
Montag 10:00 - 12:00 Uhr
Dienstag 16:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 12:00 Uhr
Freitag 10:00 - 12:00 Uhr
Produkthinweis Detailseite gewerblich

Bewertungen1:

Gesamtnote aus 1 Bewertung aus dieser Quelle:
In Gesamtnote eingerechnet
golocal (1)

Meine Bewertung für Ev. Kirchengemeinde Prenzlauer Berg , Advent , Gem.Büro, Pfrn. G. Lattmann-Kieser, Pfr. M. Meyer, Pfr. M. Pflug

Sterne vergeben
Welche Erfahrungen hattest Du?
1500 Zeichen übrig

Neueste Bewertungen

Unzumutbar? 24.10.2017spreesurfer

via golocal Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über golocal eingeholt.

„Hallo liebe Leser!!! Heute möchte ich Euch die Adventkirche in Prenzlauer Berg in Berlin mla kurz vorstellen, die ihr vielleicht von der Tram M10 aus schon mal gesehen habt im Vorbeifahren am Paul-Heyse-Park, wo einst das Stadion war. Diese Kirche ist ein mit Klinkern verblendeter Mauerwerksbau, der nach den Entwürfen der Architekten August Dinklage und Ernst Paulus in den Jahren 1910–1911 errichtet wurde. Also schon vor über 100 Jahren!!! Im Zweiten Weltkrieg führten Bombenangriffe am 22. März und am 7. Mai 1944 zur Zerstörung großer Teile der Kirche, mitsamt des Vorderhauses, des Gemeindehauses und von zwei der dort befindlichen Glocken. Der erste Gottesdienst am Ende des Krieges fand bereits am 6. Mai 1945 auf der Orgelempore im Hauptturm statt. Das Dach des Kirchengebäudes war fast völlig abgedeckt und der Dachstuhl beschädigt. Der Innenputz war fast komplett herabgefallen. Der bauliche Zustand verschlechterte sich weiter, weil die Kirche drei Jahre der Witterung ausgesetzt war. Der Wiederaufbau der Kirche führte zwischen 1949 und 1952 zu einer vereinfachten Wiederherstellung. Der Aufbau des zerstörten Vorderhauses des Pfarr- und Gemeindehauses wurde erst im Jahr 1969 abgeschlossen. Zum Frühjahr 1951 war der Turm wieder mit Schiefer eingedeckt. Heute ist die Kirche von aussen gut intakt und regelmäßig finden dort Gottesdienst und andere Veranstaltungen statt. Sie ist eine Kirche, die an einer Straßenecke dort am Paul-Heyse-Park gegenüber in die Häuserfront eingebunden ist und deren Turm 50 Meter hoch ist. Der Stil ist eine Mischung aus neogotischen Elementen, typisch für die später Kaiserzeit in Berlin bei Kirchenbauten und schon etwas Moderne!!! Wegen der vielen historischen Daten habe ich einzelne Textteilchen von wikipedia verwendet. Erreichbar dort mit dem Auto, Danziger Straße, oder der Tram M10 bis Paul-Heyse-Park. Euer Spreesurfer. Fotos neu von vor wenigen Wochen erst!!! Oktober 2017.:) ...”weniger


Legende:
1 Bewertungen stammen u. a. von Drittanbietern
Der Eintrag kann vom Verlag und Dritten recherchierte Inhalte bzw. Services enthalten
Foto hinzufügen