Hochschule Harz  

Friedrichstr. 57-59
38855 WernigerodeZum Kartenausschnitt Routenplaner Bus & Bahn
Telefon:
Gratis anrufen
Telefax:
Hochschule Harz (0 39 43) 6 59-0 Wernigerode Friedrichstr. 57-59 38855 4.5 5 3

Weiterempfehlen:
Normal erreichbar oder spezieller Service?

Bilder aus weiteren Quellen (2)

Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal
Zusatzinformationen: Erwachsenenbildung, Fortbildung
golocal ist offizieller Partner von Das Örtliche. Bei den genannten Informationen handelt es sich um Nutzermeldungen, die nicht redaktionell geprüft werden.
Produkthinweis Detailseite gewerblich

Bewertungen1:

Gesamtnote aus 3 Bewertungen (+ 1 weiterer) aus dieser Quelle:
In Gesamtnote eingerechnet
golocal (3)
Nicht in Gesamtnote eingerechnet
yelp (1)

Meine Bewertung für Hochschule Harz

Sterne vergeben
Welche Erfahrungen hattest Du?
1500 Zeichen übrig
Jetzt bewerten!*

Neueste Bewertungen

Unzumutbar? 21.11.2019Saraaaah

via golocal Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über golocal eingeholt.

„Ich bin mit 20 Jahren nach Wernigerode gezogen, um nach meiner abgeschlossenen Berufsaubildung noch einmal ein Studium zu starten. Da ich gerne etwas mit Tourismus studieren wollte, war schnell klar, dass ich an die Hochschule Harz gehe. Mir gefällt es dort sehr gut, da ich dort sehr viele Ruhe habe. Sowohl an der Uni wie auch in der Stadt allgemein. Ausserdem finde ich es sehr angenehm in der Region zu studieren, da es sehr viele Natur in der Umgebung gibt und ich es liebe zu wandern. ...”weniger

Unzumutbar? 10.11.2013Toschi

via golocal Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über golocal eingeholt.

„Kann ein Studium in Wernigerode nur empfehlen. Habe auch noch das Diplom gemacht, von 2003-2007. Habe in der Zeit auf dem Campus im Studentenwohnheim gewohnt in einem eigenen kleinen Apartment, neu renoviert. In der Zeit wurde auch die alte Papierfabrik zum Hochschulgebäude ausgebaut un beherbergt heute die Bibliothek und einige Seminarräume. ...”weniger

Unzumutbar? 04.11.2013Hausstaubmilbe

verifiziert durch Community, via golocal Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über golocal eingeholt.

„Ich habe von 2000 - 2005 an der Hochschule Harz Tourismuswirtschaft auf Diplom studiert. Beides gibt es nun nicht mehr. Vieles hat sich geändert, seitdem ich dort Studentin war. Jetzt gibt es Bachelor und Master und allerhand wohlklingende internationale Studiengänge. HS Harz goes global. Ich denke sehr gerne an meine Studienzeit dort zurück. An meine Kommilitonen, mit denen ich nächtelang für Klausuren gelernt, aus Verzweiflung Wodka getrunken und Skripte getauscht habe. Wäre Prokrastination eine olympische Disziplin gewesen, wir wären alle Medaillenträger. Hausarbeit schreiben, Referat halten, Projekt bearbeiten... äh... findet ihr nicht auch, dass wir wieder mal die Küche putzen sollten? Und auch viele Professoren sind mir in Erinnerung geblieben. Einige sind immer noch dort und ich freue mich jedesmal, wenn ich beim Absolvententreffen einen von ihnen sehe. Da wäre Prof. Dr. Wiese, Herrscher über die Mathematik. Der Mann, der Gelächter und Zuspätkommen in seiner Vorlesung ahndet, wie kein zweiter. Lieblingszitat: "Ich fange punkt 8 Uhr an. Wenn ich 2 min nach 8 anfangen will, mache ich einen Aushang!" Unheimlich auch, wie sich der Mann Gesichter und Namen merken kann. "Sie machen das hier auch schon zum dritten Mal!" "Haben Sie nicht letztes Semester da drüben gesessen?" Unvergessen auch Prof. Dr. Strubes Statistik-Vorlesung. Die ganze Tafel wurde vollgeschrieben mit x und y und Fakultät und weiß der Geier. "2x12=25". "Ähm, Herr Strube, 2x12=24!" "Ja ok, nehmen wir das. Das ist genauer." Oder die Rechtsvorlesung bei Prof. Dr. Willingmann, der derzeit Rektor der Hochschule ist und uns die wunderbare Welt der Gesetze mittels des Kindergarten-Alltags seiner Sprösslinge näher gebracht hat. Man konnte schon viel Spaß mit unseren Profs haben und nicht nur einmal haben sie mit lustigen Sprüchen und Begebenheiten dafür gesorgt, dass der bisweilen dröge Lehrstoff auch haften blieb. Es ist immer wieder spannend beim Absolvententreffen zu sehen, was sich seit meiner Studienzeit dort alles entwickelt hat. So befindet sich in der ehemaligen Papierfabrik endlich eine Bibliothek, die diesen Namen auch verdient. Da könnte ich glatt neidisch werden, musste ich mich damals noch durch nahezu unsortierte Bücherberge buddeln. Noch immer gibt es an der Hochschule 3 Fachbereiche: Wirtschaftswissenschaften, Automatisierungstechnik und Informatik und Verwaltungswissenschaften (Halberstadt). Der Bereich Automatisierungstechnik und Informatik hat in den letzten Jahren im Gebäude der Papierfabrik so einiges an High-Tech- Einrichtungen bekommen. So gibt es verschiedenste Labore, um nach Herzenslust zu forschen, zu testen und am Praxisbeispiel zu lernen, denn grau ist alle Theorie. Als Wirtschaftswissenschaftler hab ich von all dem leider keinen Dunst, aber es schaut schon mal spektakulär aus. Rückblickend kann ich sagen, dass ich, könnte ich die Zeit zurück drehen, wohl wieder an dieser Hochschule studieren würde. Klar ist Wernigerode eine recht verschlafene Kleinstadt (Studieren, wo Omi Urlaub macht), aber ich hatte hier trotzdem viel Spaß und das Leben hier war auch deutlich günstiger, als in so manch anderer "Studentenstadt", in der mehr los ist. Ich habe hier eine umfassende kaufmännische Ausbildung genossen, die mich auch durch 2 Praxissemester gut auf das Berufsleben vorbereitet hat. Ach ja, eins hat sich in den letzten Jahren nicht geändert: Es gibt immer noch viel zuwenig Parkplätze! :-) ...”weniger

Unzumutbar? 08.01.2009Qype User (milumi…)

via yelp Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über yelp eingeholt.

„Auf dem wunderschönen parkähnlichen Campus in Wernigerode befinden sich der Fachbereich Automatisierung und Informatik sowie der ...” mehr


Legende:
1 Bewertungen stammen von Drittanbietern
Der Eintrag kann vom Verlag und Dritten recherchierte Inhalte bzw. Services enthalten
Foto hinzufügen