für Berlin


Lehrkabinett Teufelssee

Müggelheimer Damm 144
12559 Berlin - Köpenick Zum Kartenausschnitt Routenplaner Bus & Bahn
Telefon:
Gratis anrufen
https://www.am-mueggelsee....
Lehrkabinett Teufelssee (0 30) 6 54 13 71 Berlin Müggelheimer Damm 144 12559 Köpenick 4 5 1

Weiterempfehlen:

Bilder aus weiteren Quellen (33)

Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Weitere Bilder
Produkthinweis Detailseite gewerblich

Bewertungen1:

Gesamtnote aus 1 Bewertung (+ 3 weitere) aus dieser Quelle:
In Gesamtnote eingerechnet
golocal (1)
Nicht in Gesamtnote eingerechnet
yelp (3)

Meine Bewertung für Lehrkabinett Teufelssee

Sterne vergeben
Welche Erfahrungen hattest Du?
1500 Zeichen übrig

Neueste Bewertungen

Unzumutbar? 08.07.2014grubmard

verifiziert durch Community, via golocal Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über golocal eingeholt.

„Aktuelles vom 13.12.2015 und 12.2.2021 am Bewertungsende! ------------ Berlin hat nicht nur 2 Flughäfen und 2 Fernsehtürme sondern auch 2 Teufelsseen: den Köpenicker im Osten und den in Grunewald im Westen der Stadt. Hier soll aber vom Köpenicker Teufelssee die Rede sein. Der kleine Teufelssee mit Naturlehrpfad und Lehrkabinett liegt im Berliner Ortsteil Köpenick vor der Nordflanke der Müggelberge, etwa auf Höhe des Müggelturms. Wie die Müggelberge ist der See ein Produkt der letzten Eiszeit vor 20.000 Jahren. Schmelzwasser des zurückweichenden Eises strudelte die Senke aus, aus der sich später See und Hochmoor bildeten. Vor hunderten Jahren, als das Gebiet noch urwaldähnliche Wildnis war, muß der kleine See mitten im Wald ein wahrhaft verwunschener Ort gewesen sein. Zu seinem Namen kam der See, weil Jemand an seinem Ufer einen Teufelsaltar gesehen haben will. Auch sonst ranken sich zahlreiche Sagen um den See. Eine dieser Sagen kenne ich noch aus der Schulzeit (Kurzfassung): Am Rande des See’s stand einmal ein Schloß, in dem eine Prinzessin lebte. Sie wurde von einem Jäger begehrt, wies diesen aber ab, wurde verflucht und versank samt Schloß im Moor. Aber manchmal taucht sie mit ihrem Palast wieder auf um zu sehen, ob der Jäger noch auf sie wartet …. Heute ist der 3 m tiefe kleinste See Köpenicks etwa 150 x 100m groß und umfaßt eine Fläche von ca. 1,2 Hektar. Zum Ende der DDR drohte der See wegen des hohen Wasserverbrauchs und der damit verbundenen Grundwasserabsenkung zu verlanden. Nach der Wiedervereinigung und dem damit verbundenen Ende vieler Industriebetriebe im ehemaligen Ost-Berlin sowie einem allgemein sinkenden Wasserverbrauch in Berlin hat sich der Wasserstand des Sees wieder erholt. Der Hauptzugang befindet sich am Müggelheimer Damm an der Bushaltestelle „Rübezahl“. Nach einigen hundert Metern ist man am See angelangt. Bis kurz nach der Wende gabs am See eine schöne Konsum-Gaststätte. Nach 1990 gab der Konsum die Gaststätte auf. Ein neuer Betreiber versuchte sich kurze Zeit mit grauenvoller griechisch-italienischer Küche (golocal 1 Stern) und mußte schließlich aufgeben. Der Stadtbezirk ließ nach einiger Zeit Leerstand das Gebäude abreißen und das Gelände renaturieren. Kurz vor dem Aufstieg auf die Müggelberge und zum Müggelturm beginnt der Naturlehrpfad, der am nördlichen und östlichen Ufer des See’s und durch das Hochmoor führt. Dieser Lehrpfad wurde bereits vor Jahrzehnten, noch zu DDR-Zeiten, angelegt. Allerdings wurde die „Streckenführung“ in den letzten Jahren z.T. verändert. Der Pfad führt auf einem Holzsteg am morastigen Ufer entlang und durch das Moor und wird auf dem östlichen Ufer als Waldweg fortgesetzt. Die zu DDR-Zeiten vorbildlich zu nennende Kennzeichnung und Beschreibung von Pflanzen und Tieren ist leider fast völlig verschwunden. Geblieben sind die Aussichtspunkte mit Sitzgelegenheiten. Auf dem Waldweg geht der Lehrpfad dann in die Waldschule über, wo dann auch die Beschriftung wieder stimmt und wo ua. Themen der Forstwirtschaft dargestellt sind. Am Ende des Lehrpfades steht das Lehrkabinett, eine städtische Einrichtung. Das Angebot richtet sich vor allem an Kita-Gruppen und Schulklassen zur Unterstützung des Sachkunde- und Biologieunterrichts zur Fauna und Flora des Waldes, aber auch an Erwachsene und Einzelpersonen. Auch ohne sachkundige Führung kann der Wanderer eine Vielzahl Blumen, Pflanzen und Tiere beobachten. Leider wird die Ruhe durch die Ein-/Ausflugschneise des Flughafens Berlin-Schönefeld (alt) beeinträchtigt. Auch der neue Berliner Flughafen BER wird den Teufelssee nicht verschonen, wenn denn der Flugplatz je in Betrieb geht. Der Teufelssee ist ein beliebtes Ausflugsziel, gut zu erreichen mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus), mit PKW, Fahrrad oder zu Fuß, entweder direkt aus Köpenick, Wendenschloß oder Müggelheim bzw. per Fähre aus Grünau oder zu Fuß entlang des Müggelsees aus Friedrichshagen, von wo man aber auch die Ausflugsschiffe nutzen kann. ---------------- Aktuelles vom 13.12.2015: Im Jahr 2015 wurde mit 900.000 €uro von der EU und dem Land Berlin die marode Holzsteganlage übers Teufelsmoor erneuert. Einige feuchtgebietsuntypische Bäume wurden gefällt. ------ Update 12.2.2021: Auch im Winter für einen Spaziergang zu empfehlen - allerdings mit der nötigen Vorsicht, denn der Naturlehrpfad wird natürlich nicht geräumt! Und die Eisfläche sollte man auch nicht betreten, wenn man den Spaziergang überleben will! ----------- Weiterführende Artikel bei Golocal - Berliner Müggelberge ...”weniger

Unzumutbar? 07.12.2011Qype User (mona-k…)

via yelp Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über yelp eingeholt.

„Scböner Naturschutzsee mit Wanderlehrpfad. Hier wird nicht gebadet, sondern drumherumgelaufen und beobachtet. Ein kleines Moor gibt es ...” mehr

Unzumutbar? 29.10.2011Qype User (Pfulli…)

via yelp Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über yelp eingeholt.

„Wenn man Leute so fragt, kennst Du den Teufelsee, dann sagen alle ja und meinen den am Nacktbadestrand im Grunewald, aber kein Mensch, ...” mehr

Unzumutbar? 04.10.2011Qype User (Tijost…)

via yelp Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über yelp eingeholt.

„Hier ist wirklich alles toll. Draußen die Exponate. Drinnen die Exponate und Selber-mach-Dinge. Die Freundlichkeit des Personals. Hier ...” mehr


Legende:
1 Bewertungen stammen u. a. von Drittanbietern
Der Eintrag kann vom Verlag und Dritten recherchierte Inhalte bzw. Services enthalten
Foto hinzufügen