für Witzenhausen und Umgebung


Rathaus

Am Markt 1
37213 Witzenhausen Zum Kartenausschnitt Routenplaner Bus & Bahn
Telefon: (0 55 42) 5 08-0
Gratis anrufen
Telefax: (0 55 42) 5 08 - 1 00
http://www.witzenhausen.de
Rathaus (0 55 42) 5 08-0 Witzenhausen Am Markt 1 37213 https://ies.v4all.de/0122/OETB/0117/6/9766/20029766_200x100px.png 4.5 5 3

Weiterempfehlen:

Fotos und Videos vom Inhaber (1)

Video 1 Rathaus

Bilder aus weiteren Quellen (12)

Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal
Zusatzinformationen: Bürgerhaus, Kindergärten, Stadtverwaltung, Wirtschaftsförderung, Magistrat, Behörde, Bürgerbüro, Bürgerhäuser, Bürgermeister, Rathaus, Gemeindeverwaltung, Kreisverwaltung, Amt, Stadt, Bürger, Gemeinde, Kreis, Tourist, Touristinfo
Öffnungszeiten von golocal*
Montag 07:30 - 16:00 Uhr
Dienstag 07:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch 07:30 - 16:00 Uhr
Donnerstag 07:30 - 16:00 Uhr
Freitag 07:30 - 16:00 Uhr
golocal ist offizieller Partner von Das Örtliche. Bei den genannten Informationen handelt es sich um Nutzermeldungen, die nicht redaktionell geprüft werden.

Bewertungen1:

Gesamtnote aus 3 Bewertungen aus dieser Quelle:
In Gesamtnote eingerechnet
golocal (3)

Meine Bewertung für Rathaus

Sterne vergeben
Welche Erfahrungen hattest Du?
1500 Zeichen übrig

Neueste Bewertungen

Unzumutbar? 23.10.2020Der Ellersberger

via golocal Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über golocal eingeholt.

„Wir ziehen nach Witzenhausen, sind häufig hier und hatten bisher diverse Erlebnisse in der Stadt. Der Kauf eines Hauses war eine gute Erfahrung mit den Verkäufern, alles schnell, fair, unkompliziert. Die Kommunikatioin mit Stadtkasse und den städtischen Versorgungsbetrieben einfach und reibungslos, aber da haben wir die Direktwahlnummern. Anders läuft es mit der Zentral-Rufnummer der Stadt, da ruft man oft vergeblich an. Bisher nur nette Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen getroffen, von den Gemeinde-Arbeitern und -Arbeiterinnen in der orangenen Arbeitskleidung bis zum Bürgermeister im Anzug. Ob wir uns hier wohlfühlen werden? Sehr nette Menschen kennengelernt, aber auch Hetzer. Das bunte Völkchen aus Alt-Witzenhausenenern, Studenten und Zuwanderern bringt etwas Leben in die verwinkelte Fachwerk-Innenstadt. Auf den zweiten Blick fällt der Investitionsstau bei Gebäuden auf. Eventgastronomie ist nicht (oder zählt das Ringelnatz dazu?), aber von traditionell bis zu üblichen multinationalen Angeboten ist einiges da. Wirklich guten Espresso gibts nur in zwei Läden; aber es hat einen super Fahrradladen mit kompetenten Schraubern, und das zählt, denn per pedale ist das schöne Umland am Besten zu erkunden. Bevor man Witzenhausen kennt ist es sehr wahrscheinlich, Absolventen der Witzenhausen-Uni in aller Welt zu treffen, ob in Afghanistan, Deutschland oder Kolumbien. Für viele Menschen war die Uni die Basis für ihren beruflichen Weg. Ein starkes Argument für Witzenhausen. ...”weniger

Unzumutbar? 24.04.2018Axel Hähn

via golocal Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über golocal eingeholt.

„ok”

Unzumutbar? 18.05.2017Kaiser Robert

verifiziert durch Checkin, via golocal Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über golocal eingeholt.

„Sehenswertes Gebäude. Witzenhausen in Nordhessen ist die Kirschstadt, nun ist die Blüte schon vorbei, aber wenn die Kirschen reif sind, gibt es dort immer Feste. Witzenhausen ist das bedeutendes Anbaugebiet für Kirschen. Es gilt als das größte geschlossene Kirschenanbaugebiet Europas. Früher gab es dort auch Weinanbau. In alten Quellen wird das Jahr 1226 erwähnt, wo jährlich 2 Fuder Weinzehnten an den Erzbischof von Mainz geliefert werden. Das schöne historische Rathaus am Markt in Witzenhausen wurde als dreigeschossiger Renaissancebau mit achteckigem Turm und Stadtwappen erbaut. Davor der Brunnen und der Marktplatz mit den Platanen. Das Rathaus Witzenhausen wurde schon 1393 urkundlich erwähnt, so stand es auf der Messingplatte am Rathaus.. Das zunächst 1479 errichtete Rathaus der Stadt, in der sich im Laufe der Zeit zahlreiche Handwerker und Kaufleute niedergelassen hatten, wurde im Jahre 1590 durch einen repräsentativen Steinbau ersetzt, der nach den Plänen des Allendorfer Baumeisters Hans Wetzel errichtet wurde. Nach einem Stadtbrand im Jahre 1819 wurde das Rathaus wieder aufgebaut. Es ist als Massivbau mit Turm und Glockenspiel an derselben Stelle entstanden, an der bereits die beiden Vorgängerbauten errichtet worden waren. Zur vorösterlichen Zeit wird der Brunnen mit Eiern festlich geschmückt. Das Denkmal vor dem Rathaus ist von Heinz Detlef Wüpper 1980 Deutscher Töpfermeister und Bildhauer. Titel „Der eine trage des anderen Last“ Kann man natürlich auch als eigenständige location anlegen. ...”weniger


Legende:
1 Bewertungen stammen u. a. von Drittanbietern
Der Eintrag kann vom Verlag und Dritten recherchierte Inhalte bzw. Services enthalten
Foto hinzufügen