Anfrageformular zur Deaktivierung von Daten aus sozialen Netzwerken
in der Suche von Das Örtliche  

Sie haben in der Suche von Das Örtliche Treffer zu Ihrer Person aus dem Internet gefunden, die Sie aus persönlichen Gründen nicht anzeigen lassen möchten? Sie können die Sichtbarkeit Ihrer persönlichen Daten aus sozialen Netzwerken, wie Facebook, XING, Twitter und andere, in den Einstellungen Ihres Benutzerkontos bearbeiten. Zusätzlich können Sie an Das Örtliche einen Antrag stellen, dass Ihr Treffer in der Suche nicht mehr angezeigt wird. Bitte füllen Sie dafür das untenstehende Formular aus.

Mehr zu persönlichen Daten im Internet

Sie wollen, dass der nachfolgend angezeigte Treffer der Websuche nicht mehr angezeigt wird?

Diana Fritsche
Berlin

Sie können die Unterdrückung dieser Daten im Suchergebnis nur veranlassen, wenn Sie die im Treffer wiedergegebene Person sind. Mit diesem Antrag auf Unterdrückung bestätigen Sie, diese Person zu sein. Die Unterdrückung erfolgt anhand der URL, von der der Treffer herrührt. Diese URL muss dauerhaft von Das Örtliche gespeichert werden, damit die Ausgabe der darunter auffindbaren Daten unterdrückt werden kann. Mit dem Antrag erklären Sie sich daher ausdrücklich damit einverstanden, dass dieser Unterdrückungsantrag mit der URL für die Dauer der Unterdrückung gespeichert wird.

Bitte geben Sie nachfolgend zumindest Ihren vollen Namen, Ihre aktuelle E-Mail-Adresse und Telefonnummer an. Sie erhalten dann eine E-Mail mit einem Link, mit dessen Bestätigung der Antrag zur weiteren Bearbeitung freigegeben wird.

* Notwendige Angaben