claim
Der Strandbadguide von Das Örtliche




Traumhafte Badeseen: Märchenhafte Seenlandschaft in Brandenburg

„Märkische Riviera” – Europas größte künstliche Wasserlandschaft

Brandenburg ist mit Seen besonders reich gesegnet. Rund 3.000 sind es insgesamt. Damit gehört Brandenburg zu den gewässerreichsten Bundesländern in Deutschland. Doch damit nicht genug: Durch die kontinuierliche Flutung ehemaliger Braunkohletagebaue entsteht die größte künstliche Wasserlandschaft Europas. Die vielen herrlichen Seen zwischen Uckermark und Ruppiner Land, dem Havelland und dem Oder-Spree-Gebiet, liegen umgeben von Naturparks mit sattem Grün und tiefen Wäldern. Die Seen laden zum Baden ein, sind wahre Paradiese für Wassersportler und ziehen jährlich tausende Touristen an.

Der größte See: Schwielochsee
Der größte See ist der Schwielochsee am Rande des Spreewalds. Sein Name leitet sich vom sorbischen Wort „Swinlug“ (Schweineloch) ab. Die stimmungsvolle Naturlandschaft bietet Erholungssuchenden ein reichhaltiges Angebot an aktiver Freizeitgestaltung, zum Beispiel beim Wassersport. Die Möglichkeit, über die ausgedehnten brandenburgischen Wasserstraßen und Seenlandschaften bis nach Frankfurt/Oder, Berlin oder sogar bis zur Ostsee mit dem Boot oder Schiff zu fahren, ist für viele „Wasserratten“ ein unvergleichliches Erlebnis.

Der tiefste See: „Stechlin“
Der sagenhaft klare und berühmte Stechlinsee bei Rheinsberg, den vor über einhundert Jahren bereits der Dichter Theodor Fontane besang, ist mit 69,5 Metern der tiefste See Brandenburgs. Dank seiner exzellenten Wasserqualität wurde der Stechlinsee 2012 vom Global Nature Fund (GNF) zum „lebendigsten See” Deutschlands gekürt. Die Sichttiefe beträgt bis zu 11 Metern. Die flachen Strände und das klare Wasser machen den „Stechlin“ zum beliebten Badesee.

Beliebter Tauchspot: Helenesee
Der Helenesee in der Nähe von Frankfurt (Oder) ist wegen seiner Bodenbeschaffenheit bei Tauchern sehr beliebt. Der Helenesee entstand aus dem früheren Braunkohletagebau „Grube Helene“ und bietet seinen Besuchern von Ostern bis Oktober ein sportlich-kulturelles Programm mit Strandpartys, Live-Bands und Discoabenden. Für Sportler stehen unter anderem Tennis- , Volleyballplätze und Fußballfelder sowie Angebote der Tauch- und Surfschule und des Boots-, Tretmobil- und Fahrradverleihs zur Verfügung. Höhepunkte jeder Saison sind das Helene Beach Festival für die Jugend und das traditionelle Neptunfest für Familien.

Dieses Bad wurde erfolgreich zu Deiner Merkliste hinzugefügt.

OK

Möchtest Du dieses Bad wirklich von Deiner Merkliste löschen?

Ja Nein

Auf Deiner Merkliste ist leider kein Platz mehr. Um dieses Bad hinzuzufügen, musst Du erst ein anderes von der Liste entfernen.

OK