claim

Hinweis

Das Örtliche prüft nicht, inwieweit für die hier angezeigten Freizeit- und Bademöglichkeiten Nutzungsbeschränkungen bestehen (z. B. eingeschränkte Öffnungszeiten, Badeverbote etc.). Es wird empfohlen, sich vor Ort und/oder über den ggf. angegebenen Kontakt über die geltenden Nutzungsbedingungen und (u. U. wetterabhängigen) Öffnungszeiten zu informieren.

Freibad Geringswalde

Informationen zum Freibad Geringswalde

Das Freibad in Geringswalde

Das Freibad in Geringswalde verfügt über eine Fläche von 11.000 Quadratmetern. Auf dieser Fläche befinden sich ein großes Becken mit mehreren Bahnen und ein Nichtschwimmerbereich für die Kinder. Des Weiteren gibt es ein Sprungbrett und eine große Wasserrutsche für die Badegäste.

Für die ganze Familie werden Spielnachmittage angeboten. Bei diesen steht ein Wasserspielgerät Namens "Nautilus des Kapitän Nemo" zur Verfügung. Überdies ist ein Spielplatz mit integrierter Rutsche für die Kleinen und ein Beachvolleyball- sowie Volleyballplatz für die Großen vor Ort.

Darüber hinaus können die Kinder an angebotenen Schwimmkursen im Freibad teilnehmen und das Schwimmen erlernen. Ferner ist zu erwähnen, dass das Bad behindertengerecht ist. Den Badegästen steht am internen Kiosk ein reichhaltiges Angebot an Getränken und Essen zur Verfügung.
Nichtsdestotrotz gibt es staatlich geprüfte Schwimmmeister im Bad, die für die Sicherheit sorgen.

Informationen zu Geringswalde

Die Kleinstadt Geringswalde liegt im Bundesland Sachsen und zählt zirka 5.000 Einwohner. Im Jahre 1233 wurde der Ortsname das erste Mal erwähnt. Damals hieß die heutige Kleinstadt noch Gerungeswalde.
Im nördlichen Teil des Ortes befindet sich ein Aussichtsturm namens König-Friedrich-August-Turm. Von dort aus wird ein herrlicher Blick über die Kleinstadt gewährleistet.