claim
Die Weihnachtsmarktsuche von Das Örtliche




Basteln oder kaufen? Tipps und Tricks für einen individuellen Adventskalender

Tag für Tag eine neue Überraschung

Adventskalender versüßen uns die sich scheinbar endlos ziehende Wartezeit auf den Heiligen Abend. Vor allem Kinder freuen sich über die vielen kleinen Geschenke und Naschereien und rennen jeden Morgen mit großen Augen zu ihren Kalendern um ein neues Türchen zu öffnen. Wer sich aber nicht nur mit einem einfachen Schokoladenkalender aus dem Supermarkt zufrieden geben möchte, kann sich mit ein wenig Kreativität und Zubehör einen Adventskalender selber basteln. Diesen kann man ganz individuell gestalten und an die Liebsten verschenken, die sich dann über einen einzigartigen Adventskalender freuen dürfen. Der größte Vorteil an „Do It Yourself“-Adventskalendern ist die Möglichkeit, sie je nach persönlichem Geschmack befüllen zu können.

Ran an die Schere: der Adventskalender zum Aufhängen
Egal wie ausgefallen die Vorlieben sind. Ob Leseratte, Naschkatze oder Schönheitskönigin – mit nur wenigen Utensilien kann man ganz individuelle Hängekalender für jedermann basteln, die man dann mit den vielfältigsten Geschenken füllen kann. Man braucht dafür nur Folgendes:

1. 24 Behälter für die kleinen Geschenke z.B. Butterbrotbeutel, Filzsäckchen, Plastikbecher, Coffee-to-Go-Becher, Geschenktütchen oder Päckchen

2. Eine Lichterkette und 24 Wäscheklammern zum Befestigen der Behälter

3. Dekorationsmaterial z.B. Geschenkpapier, weihnachtliche Sticker, Weihnachtsanhänger, Stempel, Masking-Tape, Tannengrün und natürlich Zahlen zum Aufkleben

Hat man diese Materialien erst einmal zur Hand, geht es ganz einfach: Zuerst die Behälter mit Geschenkpapier und anderem Dekomaterial weihnachtlich gestalten - der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt! Dann die Zahlen für die einzelnen Tage aufkleben und die Süßigkeiten und Geschenke hineingeben. Zum Schluss sucht man sich einen schönen Platz für den Kalender und hängt die einzelnen Geschenke mit den Wäscheklammern dekorativ an der Lichterkette auf, mit der man eine warme weihnachtliche Atmosphäre für den Adventskalender zaubert. Und fertig ist die Advents-Überraschung! Eine tolle Last-Minute Variante können Sie sich hier in einem Video anschauen.


Für jede Tür etwas Besonderes: die schönsten Geschenke für den Adventskalender
Bevor man überhaupt an das Basteln des Kalenders denken kann, muss man natürlich 24 kleine Geschenke besorgen. Dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen, denn sie dürfen nicht zu groß für die Päckchen sein, und sollten – je nach Budget – preislich im vorgegebenen Rahmen liegen. Wenn man die Geschenke nicht nur bunt zusammenwürfeln möchte, sondern einen Themenkalender zusammenstellt, sollte man sogar noch mehr Zeit für den Einkaufsbummel einplanen.

Praktisch sind Beauty-Artikel wie Make-Up, Nagellack, Crèmes oder Parfums in Probierfläschchen, die man meist schon sehr günstig in Drogeriemärkten kaufen kann. Kocht oder backt der zu Beschenkende leidenschaftlich gern, könnte man seltene erlesene Zutaten, wie weihnachtliche Gewürze oder Feinkost zusammenstellen. Auch Eintrittskarten für einen Besuch im Kino, Theater oder Museum kommen immer gut an.

Schöne kleine Geschenke findet man auch immer auf den örtlichen Weihnachtsmärkten. Diese werden meistens mitten in der City aufgebaut, so dass man während der Shoppingtour schnell einen Abstecher zum Weihnachtsmarkt machen kann. Der kleine traditionelle „Neusser Weihnachtstraum“ öffnet am 25. November seine Tore. Seine Buden befinden sich um den Münsterplatz in der Innenstadt und werden von vielen Geschäften umgeben sein. Hier kann man Duftkerzen, handgemachten Schmuck, Marmelade oder weihnachtliches Naschwerk finden.

Kinder freuen sich ohne Frage besonders über Süßigkeiten und Spielzeug. Lebkuchen, Schokolade, Bonbons und andere Leckereien kann man schön mit Mini-Spielzeugen wie Spielzeugautos, Stiften oder kleinen Büchlein kombinieren. Schöne Holzspielzeuge gibt es u.a. auf dem Duisburger Weihnachtsmarkt. Praktisch bei einem Besuch: ist der Nachwuchs etwas älter, kann man ihn direkt mitnehmen und heimlich die Geschenke einkaufen, während sich die Kinder auf der „energy on ice“-Eislaufbahn vergnügen oder eine Runde mit dem Riesenrad fahren.

Der Weihnachtsmarkt wurde erfolgreich zu Deiner Merkliste hinzugefügt.

OK

Soll der Markt wirklich aus Deiner Merkliste gelöscht werden?

Ja Nein

Leider hast Du bereits 10 von 10 möglichen Märkten zu Deiner Merkliste hinzugefügt. Wenn Du neue Märkte speichern willst, musst Du zuvor andere Märkte löschen.

OK