claim
Wichtiger Hinweis: Aufgrund der Corona-Pandemie finden viele Weihnachtsmärkte dieses Jahr nicht oder nur eingeschränkt statt. Auch kurzfristige Änderungen und Absagen sind möglich. Die hier veröffentlichten Informationen haben daher größtenteils keinen aktuellen Stand und können abweichen. Bitte wende Dich vor dem Besuch eines Weihnachtsmarktes unbedingt direkt an den entsprechenden Veranstalter oder besuche die Website des Veranstaltungsortes.

Die größten Weihnachtsmärkte Deutschlands

Bild
© mauritius images / imageBROKER / Karsten Kramer eingestellt am 28.11.2016

Groß, Größer, am Größten!

Deutschland ist berühmt für seine riesige Auswahl an Weihnachtsmärkten. Doch auf welchen soll man bloß gehen? Jeder Weihnachtsmarkt hat etwas Besonderes für sich und wartet nur darauf erforscht zu werden. Wir präsentieren Euch drei der größten und beliebtesten Weihnachtsmärkte Deutschlands:

Weihnachtsmarkt Frankfurt Römerberg
Auf dem Rathausplatz findet Ihr jährlich in der besonderen Kulisse des Römerbergs und des Paulsplatzes den stattlichen und schönen Frankfurter Weihnachtsmarkt. Mit rund 3 Millionen Besuchern im Jahr gehört er zu einem der größten Deutschlands. 200 Stände laden Euch ein, die Spezialitäten des Weihnachtsmarktes zu probieren. Davon bieten Euch die Hälfte eine vielfältige Auswahl an Weihnachtsartikeln der besonderen Art.
Vom erzgebirgischen Kunsthandwerk über Nussknacker, Blechspielzeug, Marionetten bis hin zu traditionellem und modernem Christbaumschmuck ist für Jedermann etwas dabei. Besonders die Weihnachtskrippe mit lebensgroßen Figuren muss man einmal gesehen haben. Das große Stadtgeläut aller Innenstadtkirchen am Samstag vor dem 1. Advent ist ein eindrucksvolles Ereignis, das nur vier mal Im Jahr statt findet. Wenn Ihr bisher noch nicht die Gelegenheit dazu hattet, habt ihr an Heiligabend noch die Möglichkeit das zu erleben.

Leipziger Weihnachtsmarkt
260 originell geschmückte Weihnachtsbuden und durchschnittlich 2 Millionen Besucher machen Jahr für Jahr den Leipziger Weihnachtsmarkt so besonders. Und das schon seit 1458. Somit ist er einer der ältesten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Eröffnet wird dieser durch den Thomanerchor, der weltbekannte Knabenchor aus Leipzig. Entlang der harmonischen Innenstadt findet man alles was das Herz begehrt. Besonders die 20 Meter hohe und mit tausend Lichtern dekorierte Weihnachtstanne aus der Region sorgt für eine märchenhafte Stimmung. Neben einer großen Weihnachtspyramide und einem Riesenrad bietet Leipzig seinen Besuchern auch ein umfangreiches weihnachtliches Programm auf der Marktbühne. Kinder können dort bei der Weihnachtsmannsprechstunde Ihre Wünsche loswerden und in der Wichtelwerkstatt nach Lust und Laune basteln.

Dresdner Striezelmarkt
Zum 582. Mal findet dieses Jahr der Dresdner Striezelmarkt statt. Wer bis jetzt noch nicht dort war, muss unbedingt einmal hin. Zur Eröffnung gibt es immer einen Stollen, dessen Länge der aktuellen Jahreszahl in mm entspricht. Für jeden Stollen-Fan also ein absolutes Muss. Der Markt ist aber auch bekannt für seine knapp 14 Meter hohe Weihnachtspyramide, die mit ihrer Höhe sogar seit 1999 im Guinness-Buch der Rekorde steht. Besonders hierbei sind die handgefertigten und lebensgroßen Holzfiguren aus sächsischen Hölzern wie Buche, Esche und Ahorn. Auf der Marktbühne finden insgesamt 195 Programme mit knapp 2.300 Künstlern aus ganz Sachsen statt. Die Vielfalt der Berufs- und Amateurkünstlern sorgt für eine außerordentliche Weihnachtsstimmung.
zur Beitragsübersicht