claim
Die Weihnachtsmarktsuche von Das Örtliche




Festliche Schlösser- und Burgweihnacht

Redaktionstipp: Historische und mittelalterliche Weihnachtsmärkte

Schlösser, Burgen und mittelalterliche Städte bilden eine historische Kulisse für nostalgische Weihnachtsmärkte überall in Deutschland. In stimmungsvoller Atmosphäre laden Buden mit Waren aus längst vergangenen Zeiten zwischen alten Stadtmauern zum Bummeln ein. Neben Traditionellem wie Christbaumschmuck und Krippenfiguren werden auch schöne Dinge aus Holz, Ton, Leder, Filz und Lammfell angeboten. Für vorweihnachtliche Gaumenfreuden ist auf den Mittelalterweihnachtsmärkten ebenfalls bestens gesorgt. Wir haben stimmungsvolle Weihnachtsmärkte auf Schlössern und Burgen entdeckt und stellen euch hier einige davon vor.

Weihnachten auf Schloss Waldenburg
Im winterlichen und liebevoll dekorierten Schlossareal der sächsischen Töpferstadt Waldenburg findet vom 5. bis 8.12. die 6. Schlossweihnacht statt. Händler bieten erzgebirgisches Kunsthandwerk, süße Köstlichkeiten und deftige Leckereien an. Traditionelle Glasbläser und Klöpplerinnen lassen sich über die Schulter schauen. Wie im Märchen wird hier Wolle noch ganz traditionell zu Garn gesponnen. Für Kinder ist der Besuch der Schlossweihnacht Waldenburg ein besonderes Erlebnis. Sie können unter anderem in der Weihnachtsbäckerei Plätzchen backen oder im Bergwerk glitzernde Edelsteine abbauen. Ein Besuch im Märchenwald mit lebendigen Tieren begeistert die Besucher ebenso wie das weihnachtliche Kulturprogramm. Eine Märchenfee liest spannende Weihnachtsgeschichten und der Weihnachtsmann wartet mit seinem Weihnachtsengel in der Treppenhalle des Schlosses. Geführte Wichtelwanderungen im Schlosspark machen den Besuch der Schlossweihnacht Waldenburg zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Fürstliche Weihnacht in Greiz
Der Weihnachtsmarkt im thüringischen Greiz ist eine weihnachtliche Zeitreise in die Epoche des Barock und Rokoko. Überall aus der Region kommen Besucher nach Greiz, um das glanzvolle Ambiente des Schlosses zu genießen und die Veranstaltungen auf dem kleinen Weihnachtsmarkt zu besuchen. Im Schlosshof lockt der fürstliche Weihnacht mit Leckereien und Kunstgewerbe. Kostümierte Händler, Musikanten, Akteure sowie der Zeremonienmeister zeichnen ein lebendiges Epochengemälde des 17. und 18. Jahrhunderts. Festliche Musik, das bunte Markttreiben und Weihnachtsausstellungen im Museum versetzen jeden Besucher in fürstliche Weihnachtsstimmung. Gegen kalte Füße werden Filzpantoffeln angeboten, die in den Vogtlandwerkstätten Greiz hergestellt werden. Auch Naturseifen, Stutenmilch und Mineralien gehörten zum reichhaltigen Angebot an den Ständen.

Weihnachtlicher Zauber auf Schloss Ritzebüttel
Auch in Cuxhaven öffnet vom 29.11. bis zum 30.12.2013 ein Schlossweihnachtsmarkt Besuchern seine Pforten und Gäste lassen sich von der außergewöhnlichen Atmosphäre im weihnachtlichen Glanze verzaubern. In kleinen Holzmarktständen wird ein buntes Angebot aus heimischem Kunsthandwerk, selbstgemachten kleinen Weihnachtsüberraschungen, Holzarbeiten, Woll-, Töpfer- und Heubastelprodukten, Patchwork- und Erzgebirgswaren geboten. In einem speziellen Handwerkerzelt können die Besucher hautnah das Drechseln beobachten oder beim Spinnen von Wolle zuschauen. Feierliche Klänge am fürstlichen Hofe runden das vorweihnachtliche Fest ab. Lichterglanz, eine Krippenlandschaft mit lebensgroßen Figuren, romantische Weihnachtsdekoration, duftende Speisen, warme Getränke und ein umfangreiches Weihnachtsprogramm vor der einzigartigen Kulisse des Schloss Ritzebüttel zeichnet den "Weihnachtszauber am Schloss" in Cuxhaven aus.

Mittelaltermarkt in Siegburg
Es ist eine wahrhaft mittelalterliche Zauberwelt, die sich in der Adventszeit vor den Besuchern auf dem Siegburger Marktplatz unterhalb des Michaelsberges entfaltet. Vom 30. November bis zum 22. Dezember 2013 entführen Kramerzunft und Gaukler die Weihnachtsmarktbesucher in eine längst vergessene Zeit. Mehr als zehn Dutzend Handwerksleute, Musiker und weit gereiste Händler, gekleidet wie die Menschen im späten Mittelalter, verzaubern zwischen den authentisch nachgebauten Marktständen. Fackeln, Öllampen, Kerzen und Teelichter tauchen die Zeltstadt in den dunklen Abendstunden in ein mystisches Licht. Freunde des Mittelalters speisen rustikal, trinken heißen Met, lauschen Trommel- und Dudelsackklängen und jubeln Spielleuten und Jongleuren zu. Vergessene und kaum noch ausgeübte Handwerkskünste wie Löffelschnitzer, Riemenschneider, Seiler, Filzer und Zinngießer leben wieder auf. Für glänzende Kinderaugen sorgt das historische Kinderkarussell, das noch von Hand betrieben wird. Auch eine großzügig gedeckte Schlemmertafel, die Einblick in die faszinierende Welt des Mittelalters gibt, fehlt nicht. Musikalischer Höhepunkt des Marktes ist ein mittelalterliches Weihnachtskonzert im Stadtmuseum.

Der Weihnachtsmarkt wurde erfolgreich zu Deiner Merkliste hinzugefügt.

OK

Soll der Markt wirklich aus Deiner Merkliste gelöscht werden?

Ja Nein

Leider hast Du bereits 10 von 10 möglichen Märkten zu Deiner Merkliste hinzugefügt. Wenn Du neue Märkte speichern willst, musst Du zuvor andere Märkte löschen.

OK