claim
Die Weihnachtsmarktsuche von Das Örtliche




Lebkuchen, Glühwein und eine Millionen Lichter – Romantische Weihnachtsmärkte im Wald

Vorweihnachtlicher Spaß mitten in der Natur

Die zahlreichen Weihnachtsmärkte in den Städten ziehen so viele Besucher an, weil sie das Geschenke-Shopping mit der warmen familiären Atmosphäre der Vorweihnachtszeit verbinden. Es ist aber auch immer wieder etwas Besonderes, wenn man die Stadt einfach mal hinter sich lässt und in die Natur fährt. Die wunderschönen Wälder laden zu langen Spaziergängen ein. Insbesondere, wenn der erste Schnee gefallen ist, lohnt es sich die Kinder warm einzupacken und mit der ganzen Familie ins Grüne zu fahren. Das heißt aber nicht, dass man den Lebkuchenduft, den wärmenden Glühwein oder leckeren Kakao zurück in der Stadt lassen muss. Es gibt viele romantische Weihnachtsmärkte mitten im Wald, die ihre tolle Lage mit den Vorzügen der Adventszeit kombinieren. Welcher Anblick ist schon schöner, als schneebedeckte Äste erleuchtet von strahlenden Lichtern?

Liebe zum Detail in Velen
Auch in diesem Jahr lädt das Landgut Krumme an allen vier Adventswochenenden zu seinem Waldweihnachtsmarkt in Velen ein. Die Kulisse und die 150 Stände wurden mit ganz viel Liebe zum Detail gestaltetet. Durch rund 1000 Weihnachtsbäume und rund eine Millionen kleiner Lichter herrscht auf dem Waldweihnachtsmarkt ein stilvolles, weihnachtliches Ambiente. Eine begehbare Krippe mit lebensgroßen Figuren, Aktionen örtlicher Vereine, der Besuch von St. Nikolaus und Knecht Ruprecht, Stockbrotbacken für Kinder und eine Kindereisenbahn runden das Programm ab. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Im Bauernhaus gibt es ein gemütliches Café und auch in einem beheizten Zelt findet sich die Gelegenheit zur Einkehr. Es gibt Glühwein vom Winzer, Reibekuchen von den „Doskerkerls“, Waffeln von den Landfrauen und vieles mehr. Sehr praktisch ist der Busshuttleservice, der die zahlreichen Besucher jedes Jahr bequem vor Ort bringt.

Ein Kinderparadies in Möllensdorf
Auch der beliebte Waldweihnachtsmarkt in Möllensdorf öffnet dieses Jahr wieder an allen vier Adventswochenenden seine Tore. Der seit 1997 bestehende Markt ist besonders bei Familien sehr beliebt. Grund dafür ist das großzügige Angebot für Kinder, die im Streichelzoo hautnah Bekanntschaft mit zahlreichen Tieren machen können, während sie vom Weihnachtsmann höchstpersönlich besucht werden. Danach geht es weiter mit einer Fahrt auf dem Karussell oder auf der Eisenbahn. Kreative Köpfe können sich beim Basteln von Weihnachtsdekoration künstlerisch ausleben. Und auch die Spezialität des Waldweihnachtsmarktes, die Möllensdorfer-Weihnachtswurst, sollte man probiert haben. Das traditionelle Handwerk kommt ebenfalls nicht zu kurz. Glasbläser, Korbmacher, Holzdekorationen, handgefertigte Weihnachtsdekoration, eine Bäckerei und Fischräucherei finden sich vor Ort wieder.

Nordmanntanne-to-go in Overath
Auf dem Gelände der Baumschule Mütherich in Kreutzhäuschen bei Overath findet seit einigen Jahren vom 2. bis zum 4. Advent der Bergische Weihnachtsmarkt im Wald statt. Dabei bietet er nicht nur die typischen Stände mit Kunsthandwerk und Naschereien an, sondern auch einen großen Baumverkauf. Hier kann man seine Nordmanntanne, Blaufichte oder Korktanne direkt mitnehmen. Abenteuerlustige können auch selbst mit der Handsäge losziehen und den perfekten Baum fällen. Die Kleinen können in der Zwischenzeit auf den Ponys reiten oder die Ziegen in der „lebendigen Weihnachtskrippe“ streicheln. Für die nötige Wärme an den kalten Tagen sorgen offene Feuerstellen, die den Weihnachtsmarkt abends in einen goldenen Schimmer hüllen.

Der Weihnachtsmarkt wurde erfolgreich zu Deiner Merkliste hinzugefügt.

OK

Soll der Markt wirklich aus Deiner Merkliste gelöscht werden?

Ja Nein

Leider hast Du bereits 10 von 10 möglichen Märkten zu Deiner Merkliste hinzugefügt. Wenn Du neue Märkte speichern willst, musst Du zuvor andere Märkte löschen.

OK