claim

Nachtisch: Gefüllte Kaki

Rezept des Monats September (Teil 3):

Der letzte Teil unseres ersten Weihnachtsmenüs ist die „Gefüllte Kaki“. Die ungewöhnliche Mischung aus exotischen Früchten und weihnachtlichen Zutaten bietet eine echte Abwechslung. Die süßen Früchte sind einfach und schnell zubereitet und eignen sich so nicht nur für ein Festtagsmenü, sondern lassen sich auch wunderbar an einem Adventssonntag zum heißen Glühwein genießen.

Zutaten (für 4 Personen):
2 Kaki, 4 mittelgroße Lebkuchen, 125 ml Rotwein, 125 ml Orangensaft (am besten frisch), 25 g Butter, 3 EL Kokosraspeln, 2 EL Honig, 1 EL Vanillezucker, 1 Prise Zimt

Zubereitungszeit:
Etwa 20 Minuten

Zubereitung:
Halbiere die Kaki und kratze vorsichtig den inneren Teil aus. Nicht wegtun – das Fruchtfleisch brauchst Du für die Füllung! Schneide nun die Lebkuchen in sehr kleine Stücke.
Lass die Butter in der Pfanne schmelzen und gib den Honig hinein. Diesen unter Rühren stark aufkochen lassen. Vorsicht, dass nichts anbrennt! Dann den Honig abwechselnd mit Rotwein und Orangensaft ablöschen. Gib im nächsten Schritt das Fruchtfleisch hinzu. Erst danach kommen die Lebkuchenstückchen und 2 EL Kokosraspeln zur Mischung. Als letztes den Vanillezucker dazugeben und umrühren, bis eine dicke Masse entsteht. Schmecke die Masse mit etwas Zimt ab und lass sie dann kurz abkühlen.
Schütte nun die fertige Füllung in die Kaki-Hälften und bestreue sie mit den restlichen Kokosflocken. Am besten schmecken die Früchte leicht gekühlt.
Um den Früchten ein weihnachtliches Aussehen zu verleihen, kannst Du sie natürlich auch noch mit Schokoladensternchen oder essbaren Perlen dekorieren.

Der Weihnachtsmarkt wurde erfolgreich zu Deiner Merkliste hinzugefügt.

OK

Soll der Markt wirklich aus Deiner Merkliste gelöscht werden?

Ja Nein

Leider hast Du bereits 10 von 10 möglichen Märkten zu Deiner Merkliste hinzugefügt. Wenn Du neue Märkte speichern willst, musst Du zuvor andere Märkte löschen.

OK