claim
Wichtiger Hinweis: Aufgrund der Corona-Pandemie finden viele Weihnachtsmärkte dieses Jahr nicht oder nur eingeschränkt statt. Auch kurzfristige Änderungen und Absagen sind möglich. Die hier veröffentlichten Informationen haben daher größtenteils keinen aktuellen Stand und können abweichen. Bitte wende Dich vor dem Besuch eines Weihnachtsmarktes unbedingt direkt an den entsprechenden Veranstalter oder besuche die Website des Veranstaltungsortes.

So wird der Weihnachtsmarkt-Besuch besonders!

Bild
eingestellt am 11.12.2019

Weihnachten 2019: Etwas ganz Besonderes!

Glühwein trinken, Mandeln naschen, Schlittschuh laufen: Allseits beliebt und schon mit großer Vorfreude erwartet, doch dieses Jahr soll der Weihnachtsmarktbesuch etwas Besonderes werden. Wir verraten Euch hier ein paar Weihnachtsmarkt-Specials.

Weihnachtspost versenden

Die Wunschliste ist lang, die Aufregung bis Heiligabend ist besonders für die Kleinen kaum noch auszuhalten. Doch kommt die Weihnachtspost auch wirklich beim Christkind an? Um auf Nummer sicher zu gehen, nimmt die Deutsche Post Eure Weihnachtsbriefe entgegen und sendet diese an den Weihnachtsmann oder das Christkind. Am 3. Adventswochenende könnt ihr das Christkind dann sogar in Engelskirchen besuchen. Auf dem Christkindlmarkt hinter dem Rathaus nimmt es Eure Weihnachtspost im Hauptgebäude des LVR Industriemuseums entgegen. Dafür hat sich das Christkind extra viel Zeit frei genommen. Freitags ist es von 15-18 Uhr vor Ort und Samstag und Sonntag kommt es mit seinen Engeln sogar von 13-18:30 Uhr. Ran an die Wunschzettel!

Ice, Ice, Baby!

Für Eis ist es im Dezember zu kalt? Nicht in Kiel. Da gibt es erstmalig das Weihnachts-Eis. Das Premium-Kugeleis von Giovanni L. gibt es natürlich nur in weihnachtlichem Geschmack. Mit den Sorten Punsch, Marzipan und Fliederbeer-Grießpudding lässt sich die Adventszeit eiskalt versüßen.

Verschenkt Selfmade-Produkte

Von geschnitzten Krippenfiguren bis getöpferten Schalen: Selbstgemachtes ist Gang und Gebe auf jedem Weihnachtsmarkt. Speziell für Mittelalter-Fans gibt’s etwas Besonderes auf dem Weihnachtsmarkt in Essen. Neben handgemachter Seife könnt Ihr das Weihnachtsgeschenk auch selbst kreieren: Im Kerzenziehhaus könnt Ihr Kerzen aus Bienenwachs ziehen und weihnachtlich gestalten. Geschlemmt wird anschließend in der Burgküche – ganz nach mittelalterlichem Rezept.

Tipp: Die Stadt Essen verkauft dieses Jahr blaue Christbaumkugeln mit der Skyline der Stadt sowie der Gravur „Essen“. Für knapp 6 EUR verkauft die Essen Marketing GmbH die Kugeln in der Touristikzentrale. Eine nette Geschenk-Idee zum Ausdruck der Heimatliebe!

Hoch hinaus!

Bunte Lichter, geschmückte Buden und verzierte Gassen. Das könnt Ihr in Lübeck mal aus einer ganz anderen Perspektive betrachten – weit entfernt von den vielen Weihnachtsmarkt-Besuchern. Mit einer Auffahrt auf den Aussichtsturm der Petri-Kirche lässt sich die weihnachtlich geschmückte Stadt von oben betrachten und Ihr könnt Euch eine kleine Auszeit vom Trubel nehmen.

Besucht einen von Deutschlands zahlreichen Weihnachtsmärkten und genießt die vorweihnachtliche Zeit. Weitere Informationen über Weihnachtsmärkte lest Ihr bei Das Örtliche unter www.dasoertliche.de/weihnachtsmarkt
zur Beitragsübersicht