claim
Der Strandbadguide von Das Örtliche




Die coolsten Wasserrutschen in Deutschlands Schwimmbädern

Wasserrutschen – Freizeitspaß für Groß und Klein

Auf die Rutsche, fertig, los! In den Schwimmbädern sind Wasserrutschen große Spaß-Bringer und lassen der Langeweile keine Chance. Echter Nervenkitzel mit großem Fun-Faktor: Nicht nur Kinder lieben Rutschen. Auch Erwachsenen bringt eine rasante Rutschpartie im Freibad richtig Freude. Höher, länger und spektakulärer lautet die Devise. Von der längsten Wasserrutsche Norddeutschlands, über die höchste Körperrutsche Deutschlands bis hin zur Turbo-Reifenrutsche – die neuesten Trends ziehen abenteuerlustige Badegäste in ihren Bann. Wir stellen die außergewöhnlichsten Wasserrutschen Deutschlands vor.

Rekord-Rutschen
Das Tropical Islands bei Berlin ist Europas größte tropische Urlaubswelt. Umgeben von weißem Sandstrand mit einer azurblauen Lagune wie in der Südsee und echtem Regenwald befindet sich hier Deutschlands höchster Wasserrutschenturm. Der 25 Meter hohe Turm vereint insgesamt vier Rutschen. Hier gibt es von der gemächlichen Familienabfahrt auf der Reifenrutsche bis zur 25 Meter langen Turbo-Rutsche, der höchsten Körperrutsche Deutschlands, alles. Die sehr lange Edelstahl-Wasserrutsche im Freibad Peine in Niedersachsen ist die längste freistehende Rutsche Norddeutschlands und überzeugt mit ihren vielen heftigen Kurven und einer Zeitmessanlage. Die Rutschpartie beginnt hier auf einer Starthöhe von 14 Metern und ist 142 Meter lang. Eine echte Rarität befindet sich im Freibad Dudweiler in Saarbrücken. Die Rolba-Nautic Freibad-Rutsche stammt aus dem Jahr 1984 und gehört schon deshalb auf die Liste von Liebhabern alter Wasserrutschen.

Spektakuläre Wasserrutschen
Eine der spektakulärsten Wasserrutschen in Deutschland befindet sich im Erlebnisbad Calypso im Saarland. Beim Rutschen auf der "Black Hole" erwartet die Besucher eine dunkle Röhre, die keine Orientierung, dafür aber spektakuläre Licht- und Soundeffekte bietet. Im Freibad am Flötenteich in Oldenburg werden abenteuerlustige Freibadbesucher aus einer Kanone geschossen. Ein Wasserstrahl schleudert mutige Badegäste sieben Meter weit durch die Luft und bringt jede Menge feuchtfröhlichen Wasserspaß. Eine Reihe besonderer Wasserrutschen bietet auch das Aqualand in Köln. Die Rutsche AQUAconda stellt alle Naturgesetze auf den Kopf. Mit rasanten Kurven und Vollspeed geht es hier die Rutsche nicht hinunter, sondern hinauf. Das „Boomerang“ ist mit einer Länge von 46 Metern und einer Höhe von 4,5 Metern eine Reifenrutsche, die es bisher in Deutschland noch nicht gegeben hat. Im Reifen gleiten Besucher von einer schmalen Rampe, die auf der anderen Seite in eine vier Meter breite Rutsche mündet. Je nach Geschicklichkeit schlittern die Gäste von dort rückwärts oder vorwärts wieder runter – eine absolute Rutschenneuheit. Bei der verrückten „Looping-Rutsche“ beginnt die Rutschpartie mit einem Raketenstart. Nach Ablauf eines Countdowns öffnet sich eine Falltür ins Bodenlose. Beinahe schwerelos fallen Badegäste circa 10 Meter in die Tiefe. Badefans erreichen auf der Rutsche Geschwindigkeiten von bis zu 45 km/h.

Noch mehr Wasserrutschen - spektakuläre Videos und spannende Fotoberichte aus dem In- und Ausland gibt es auf tuberides.de.

Dieses Bad wurde erfolgreich zu Deiner Merkliste hinzugefügt.

OK

Möchtest Du dieses Bad wirklich von Deiner Merkliste löschen?

Ja Nein

Auf Deiner Merkliste ist leider kein Platz mehr. Um dieses Bad hinzuzufügen, musst Du erst ein anderes von der Liste entfernen.

OK