claim

Sport am Strand: Spaß am Workout im Sand

Sportliche Tipps für eine attraktive Bikinifigur im Sommer

Fit zum Start der Freibadsaison
Die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings erwecken neue Energie. Mit der Eröffnung der Freibadsaison wächst auch der Wunsch nach Bewegung. Sport am Strand hält fit und macht viel Spaß. Positiver Nebeneffekt: Eine attraktive Bikinifigur! Beim Training am Strand steht der Fun-Faktor an erster Stelle: Sand unter den Füßen, Sonne auf der Haut und ein traumhafter Blick aufs Wasser vermitteln Urlaubsfeeling pur. Gleichzeitig ist aber das Training am Strand auch ein knallhartes Workout für den ganzen Körper. Kraft, Koordination und Ausdauer werden gleichermaßen geschult.

Ideale Sportarten für viel Spaß am Strand
So gut wie jede Ballsport- und Rückschlagsportart aus der Halle kann nach draußen an den Strand verlegt werden: Volleyball, Handball oder Soccer zum Beispiel funktionieren im Sand genauso gut wie in der Halle. Beliebt sind auch Beachtennis oder Speedminton oder typische Strandsportarten wie Strandsegeln und Kitebuggy-Fahren. Weitere empfehlenswerte Strandaktivitäten mit hohem Spaß-Potenzial sind Boule, Frisbee oder Beachball.

Sonnenschutz und viel trinken
Wichtig bei jeder sportlichen Betätigung am Strand: Sonnenschutz! Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor, eine Kopfbedeckung sowie eine Sport-Sonnenbrille sind grundsätzlich jedem zu empfehlen, der am Strand in der Sonne Sport macht. Strandsportler sind der Sonne meist über einen langen Zeitraum ausgesetzt und verlieren durch die Bewegung viel Flüssigkeit. Daher sollte beim Fitnesstraining immer ausreichend getrunken werden. Werden diese Hinweise beachtet, steht einem ausgedehnten Strandsportspaß nichts mehr im Wege.

Dieses Bad wurde erfolgreich zu Deiner Merkliste hinzugefügt.

OK

Möchtest Du dieses Bad wirklich von Deiner Merkliste löschen?

Ja Nein

Auf Deiner Merkliste ist leider kein Platz mehr. Um dieses Bad hinzuzufügen, musst Du erst ein anderes von der Liste entfernen.

OK