claim

Werksschwimmbad auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein

Informationen zum Werksschwimmbad auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein

Werksschwimmbad der Zeche Zollverein in Essen

Das Werksschwimmbad auf dem Gelände der ehemaligen Zentralkokerei Zollverein ist einer der ungewöhnlichsten Swimming Pools in ganz Deutschland. Die gesamte ehemalige Industrieanlage ist heute Welterbestätte der UNESCO. Das Werksschwimmbad – ein Werk der Frankfurter Künstler Dirk Paschke und Daniel Milhonic – ist seit der Badesaison 2001 ein beliebter Sommer-Treffpunkt für Badefreunde im Essener Norden und für Touristen.

In dem 2,40 x 12 x 5 m großen Becken, bestehend aus zwei zusammengeschweißten Überseecontainern, welche mit 130 Kubikmeter Wasser gefüllt sind, ist man inmitten in der beeindruckenden Anlage der einst größten Zentralkokerei Europas. Diese Freizeitlocation an einem ehemaligen Ort der Arbeit versinnbildlicht den Strukturwandel der ehemaligen Industrieregion Ruhrgebiet.

Informationen zu Essen

Die Stadt Essen liegt zentral im Ruhrgebiet und war einst die größte Bergbaustadt Europas. Heute ist Essen die drittgrünste Stadt in Deutschland und die viertgrößte Stadt in Nordrhein-Westfalen.

Die moderne Wirtschafts- und Handelsmetropole im Herzen des Ruhrgebiets ist bekannt für seine Messen und die moderne Essener Skyline.

Quelle: Drittgrünste Stadt Europas

Dieses Bad wurde erfolgreich zu Deiner Merkliste hinzugefügt.

OK

Möchtest Du dieses Bad wirklich von Deiner Merkliste löschen?

Ja Nein

Auf Deiner Merkliste ist leider kein Platz mehr. Um dieses Bad hinzuzufügen, musst Du erst ein anderes von der Liste entfernen.

OK