für Berlin


Abitraum GmbH

Leibnizstr. 32
10625 Berlin - Charlottenburg Zum Kartenausschnitt Routenplaner Bus & Bahn
Telefon: (0 30) 68 91 46 86
Gratis anrufen
E-Mail senden www.abitraum.de
  • Branchen:
  • Veranstaltungsservice
Abitraum GmbH (0 30) 68 91 46 86 Berlin Leibnizstr. 32 10625 Charlottenburg 3.5 5 39

Weiterempfehlen:
Zusatzinformationen: Abiball, Abifahrt, Abireise
Öffnungszeiten
Montag 10:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 10:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 10:00 - 18:00 Uhr
Freitag 10:00 - 18:00 Uhr
Produkthinweis Detailseite gewerblich

Bewertungen1:

Gesamtnote aus 39 Bewertungen (+ 1 weiterer) aus diesen Quellen:
In Gesamtnote eingerechnet
golocal (37)
Opendi (2)
Nicht in Gesamtnote eingerechnet
yelp (1)

Meine Bewertung für Abitraum GmbH

Sterne vergeben
Welche Erfahrungen hattest Du?
1500 Zeichen übrig

Neueste Bewertungen

Unzumutbar? 02.10.2021ajlbprivat

via golocal Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über golocal eingeholt.

„Abitraum macht Druck, verzögert, ist nicht erreichbar, erstattet Geld erst nach langem hin und her 4 Monate nach Corona bedingter Stornierung Von Anfang an wurde Druck gemacht, dass wenn nicht binnen weniger Tage der Vertrag unterschrieben wird, dass wir dann die Location nicht bekommen würden. Wegen Corona konnte der Abiball dann nicht stattfinden. Ein "Abi-Island" wurde uns als Alternative geboten. Wieder eine Deadline von 3 Tagen. Wir haben uns dagegen entschieden und am 09.05.2021 war der Termin dann offiziell abgesagt. Darauf hin war Abitraum nicht mehr erreichbar. Später behaupten sie, dass die Stornierung erst nach den Abi-Islands stattfinden kann, also erst im Herbst (!). Erst mehr als 4 Monate nach Stornierung konnten wir eine Rückerstattung über ein Formular verlangen. Abitraum hat unzulässiger Weise (der Preis war eine Pauschale) 6,18€ pro Ticket einbehalten. Insgesamt saßen sie also 1 Jahr auf unserem Geld, ohne jemals eine Leistung erbracht zu haben. Abitraum ist nicht der Veranstalter, sondern die Personen, die den Vertrag unterschreiben, womit diese das Risiko eingehen und nicht Abitraum. Außerdem stellt sich Abitraum ständig fälschlicher Weise als zuvorkommend dar: 1. Sie müssten die Tickets gar nicht erstatten auf Grund eines Gesetzes (falsch, das Gesetz gilt nur für Tickets vor dem 08.03.2020 verkauft). 2. Abitraum stelle uns keine Rechnung für deren Vorbereitung (dürften sie sowieso nicht, da Pauschale) ...” mehr

Unzumutbar? 19.08.2021Stefanie Stupp

via golocal Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über golocal eingeholt.

„Abiball 2021 wurde verschoben, dadurch fordern wir Rückerstattung von 2 nicht genutzten Tickets. Telefonisch wird man seit Wochen hingehalten. Erst musste der Veranstalter eine Liste für die Rückerstattungen schicken. Nachdem das erledigt war bekam man die telefonische Auskunft, dass die Rückerstattungen in Arbeit sind und jeder per E-Mail eine Information zur Rückerstattung bekommt. Nach erneuter wochenlanger vergeblicher Warterei versucht man aktuell jemanden telefonisch zu erreichen. Nicht möglich. In der Zeit von 10:00 - 14:00 Uhr klingelt es nur oder man fliegt aus der Leitung. Nach 14:00 Uhr nur Bandansage, dass keine Bürozeiten sind. Per E-Mail meldet sich auch niemand zurück. FINGER WEG!!!! Werde jetzt die Verbraucherzentrale einschalten und einen Anwalt nehmen. ...” mehr

Unzumutbar? 17.08.2021Zirbel

via golocal Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über golocal eingeholt.

„Der Service der Rückabwicklung von Guthaben ist unterirdisch schlecht und man vermutet fast das das System etra kompliziert gestaltet wird, damit das nicht verbrauchte Geld auf den V-Card einbehalten wird. Nach Rückgabe der V-Card an der Abendkasse besteht noch ein Guthaben von fast 100 EUR. Eine Auszahlung erfolgt nicht an der Abendkasse, sonder es muss online ein Antrag auf Rückerstattung gestellt werden, dafür braucht man auch die Nummer die auf einem kleinen Bon steht, den man nach Rückgabe der V-Card erhält. Nachdem ich Mitte Juni den Antrag auf Rückerstattung gestellt habe, warte ich immer noch auf das Geld. Telefonisch ist niemand zu erreichen. Ich habe nur zwei whats up Nachrichten bekommen, dass es noch dauern kann. Einfach nur unverschämt. Ich vermute mal es wird einfach darauf spekuliert, dass der Rückforderungsantrag nicht gestellt wird, weil es zuviel Aufwand macht und diejenigen die einen Antrag stellen werden hin gehalten, bis es auch sie nicht mehr kümmert. Ich werde nun den Verbraucherschutz inormieren und Mahnantrag auf Rückzahlung stellen. ...” mehr

Unzumutbar? 12.08.2021A. G.da0S

via golocal Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über golocal eingeholt.

„Geld wird einbehalten, ohne Reaktion auf Nachfrage. In corona hat es jeder schwer, aber sowas geht gar nicht ...” mehr

Unzumutbar? 09.08.2021C N

via golocal Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über golocal eingeholt.

„Warum schreibe ich so viel? Damit der Ärger anderen erspart bleibt und diejenigen, die doch mit Abitraum buchen, wissen, worauf sie sich einlassen. Die guten Bewertungen sind erklärbar. Zum einen sind für den „normalen“ Gast nach dem Abiball die „schlechten Dinge“ schnell vergessen und zum anderen wurden bei uns gute Bewertungen bei der Feier durch das Personal mit einem Frei-Shot „erkauft“. Hier kommt die Darstellung aus Sicht eines Eltern-Organisationsmitglieds. Seid Euch darüber im Klaren, dass nicht die Fa. Abitraum, sondern diejenigen, die den Vertrag mit Abitraum GmbH oder Summer Inversion KG unterschreiben, „VERANSTALTER“ mit allen Rechten aber vor allem auch Pflichten sind! Mit der Fa. Abitraum wird lediglich ein Dienstleistungsvertrag geschlossen. Leider wird das von den Unterschreibenden (hoffentlich die Eltern und NIE einer der SUS!) nicht oder nicht rechtzeitig erkannt, weil durch die sehr engen Fristsetzungen von Abitraum zum Unterschreiben meist nicht genügend Zeit verbleibt, den Vertrag auch einmal durch eine kompetente Stelle (z.B. Rechtsanwalt) prüfen zu lassen. Wir fühlten uns sogar regelrecht unter Druck gesetzt. Ich konnte wahrnehmen, dass es durch diesen Druck aber vor allem auch durch „Schönreden“ und nicht eingehaltene Aussagen/Zusagen zur Veranstaltung seitens Abitraum zum Unterschreiben kam. Obwohl die Feier um 15.00 Uhr beginnen sollte, wurden die Gäste nach langem Warten an der Fähre (45 Minuten) erst um 14:50 Uhr verschifft. Es wurden Taschenkontrollen durchgeführt, damit keine eigenen Getränke mit auf die Insel gebracht werden konnten. Vertraglich war das nicht geregelt und bei 30 Grad und langer An- und Abreise sehr bedauerlich. Dürfen sie das eigentlich, denn sie sind ja nur Dienstleister und wir (ihr) Veranstalter? Ein pünktlicher Beginn war damit ausgeschlossen, denn beim Einlass bildete sich natürlich dadurch eine lange Warteschlange. Durch diese rund 1 Stunde Verzögerung musste natürlich auch das Programm des Abi-Komitees angepasst werden. Teil 2, wegen der Zeichenbegrenzung: Typische Aussagen wie „Ihr habt die Insel für Euch alleine“, bei Corona bekommt Ihr alles zurück“, „wir kümmern uns um alles“, die leider meist nur mit den SUS des Abi-Komitees kommuniziert werden, verlocken zum Unterschreiben. Zugesagte Newsletter seitens Abitraum bezüglich Buchungen, Kartendruck, Rückzahlungen, etc. sind nicht einmal versendet worden. Leider wurden diese Aussagen genauso wenig eingehalten wie beispielsweise das Buchen der Wertdifferenz der verschobenen Feier auf die Abitraum-PayCard und das Angebot des Shuttle-Service. Der zugesagte Shuttle-Service für den gesamten Veranstaltungszeitraum wurde einfach auf drei Fahrten ab 23:30 Uhr beschränkt. Angeblich auf der Internetseite veröffentlicht, dann wurde es uns zuvor angeblich telefonisch mitgeteilt; beides war die Unwahrheit, die am Ort dann nur mit einem „Entschuldigung“ abgetan war. Somit war der Zubringer komplett gestrichen, obwohl sich alle darauf verlassen hatten und niemand wusste davon. Der nun nicht unkomplizierte Weg zur Insel ging noch, wenn auch mit Ballkleid und hohen Schuhen beschwerlich. Jedoch war ein Fortkommen von der Insel insbesondere für die schwierig, die älter und eingeschränkt sind oder einfach nur früher gehen wollten, da der öffentliche Bus abends nicht mehr fährt. Der Weg zum S-Bhf. Ist deutlich zu weit zum Laufen. Leider wurde die Feier auch schon um 23:10 Uhr abgebrochen, als die Stimmung auf dem Höhepunkt war. Die angeblich moderaten Getränkepreise stellten sich als doppelt so teuer wie in meiner Stammkneipe dar, die übrigens eine sehr renommierte Lokalität Berlins ist. Ab 19:00 Uhr gibt es dann nur noch Plastik-Geschirr für alle Getränke, was ich insbesondere für Sekt und Wein als unangenehm für mich empfand. Das freundliche Personal war leider häufig überfordert, sodass es bei den Getränkeständen und an den Buden nicht selten zu Wartezeiten bis zu 30 Minuten kam. Das angepriesene „Mega-Upgrade des Essens“ erwies sich meiner Meinung nach als mittelmäßiges Standard-Buffett, es was jedoch ok, mehr aber auch nicht. Bratwürste waren leider 1 Stunde vor Buffettende alle. Das eingeforderte und zugesagte Vegane Angebot war leider auch sehr mau. Der Kaffee nach dem Essen oder zwischendurch ist kostenpflichtig und nicht unbedingt billig. Die angepriesenen „Starfotografen“ machten ihren Job, nur leider so, dass teilweise auf den Bildern Füße und Teile der Arme fehlen und verschobene Verhältnisse von Umgebung zu Personen entstanden. Die Bilder, die ich mit meinem Handy gemacht habe, finde ich besser. In Aussicht gestellte Aufnahmen mit einer Drohne fanden nicht statt. Wer bei dem Ben & Jerry`s Eis auf ein leckeres Auswahlsortiment der Eisbecher hofft, darf sich gerne mit Eis am Stiel zufriedengeben. WC-Wagen ist eng und begrenzt in seiner Kapazität. Da wären noch so einige Punkte. Meine Erfahrung in der gut einjährigen Zusammenarbeit mit Abitraum war, dass Absprachen und Vereinbarungen, die nicht explizit im Vertrag aufgeführt sind, nicht eingehalten wurden. Aber das Gelände ist gut und die Party ist auch ok. Das liegt aber nicht an Abitraum, sondern ausschließlich an den Stimmung machenden Absolventen mit ihren Gästen, die viel für eine Abschlussparty in Kauf nehmen. Ich werde sicherlich beim Abiball meines anderen Sohnes auf eine andere Firma zurückgreifen. Und wenn ihr bei Abitraum bleibt, dann ist meine persönliche Empfehlung, alles schriftlich zu machen (min. Email) und sich nicht auf verbale Zusagen zu verlassen. Ich habe das gemacht, daher kann ich auch das hier geschriebene jederzeit belegen. Und denkt doch mal über eine Veranstalter-Haftpflicht-Versicherung nach. Wir haben so eine abgeschlossen. Die Kosten nur rund 100,- bis 150,- Euro aber damit seid ihr als Veranstalter zusätzlich abgesichert. Es sind im Übrigen bis heute nicht alle Gelder von Abitraum zurückerstattet worden! ...” mehr

Mehr Bewertungen
Legende:
1 Bewertungen stammen u. a. von Drittanbietern
Der Eintrag kann vom Verlag und Dritten recherchierte Inhalte bzw. Services enthalten
Foto hinzufügen