für Dieburg und Umgebung
×
×


Amtsgericht Dieburg

Bei der Erlesmühle 1
64807 Dieburg Zum Kartenausschnitt Routenplaner Bus & Bahn
Telefon: 06071 2 03-0
Gratis anrufen
http://www.ag-Dieburg.justiz.hessen.de
Amtsgericht Dieburg 06071 2 03-0 Dieburg Bei der Erlesmühle 1 64807 1.5 5 7

Weiterempfehlen:
Produkthinweis Detailseite gewerblich

Bewertungen1:

Gesamtnote aus 7 Bewertungen aus diesen Quellen:
In Gesamtnote eingerechnet
golocal (4)

Meine Bewertung für Amtsgericht Dieburg

Sterne vergeben
Welche Erfahrungen hattest Du?
1500 Zeichen übrig

Neueste Bewertungen

Unzumutbar? 21.02.2022helmut200

via Das Örtliche Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über Das Örtliche eingeholt.

„Dieses Amtsgericht gewährleistet, wie laut „vaeternotruf.de“ auch andere Gerichte, einen ungestörten Mutter-Sohn-Inzest. Hierzu begeht es Rechtsbeugung gemäß §339 und Begünstigung einer Straftat nach §257 in Verbindung mit §173 StGB, Beischlaf unter Verwandten. Weil der Ehegatte dabei stört, beschließt dieses Gericht alles, um ihn vom Paar fernzuhalten: Obwohl die „häusliche Gewalt“ als Intrige vom Inzest-Paar unter Beihilfe der Dieburger Polizei initiiert worden war, wird er als Gewalttäter gebrandmarkt. Seine Hinweise auf den Inzest will dieses Gericht dadurch unterbinden, indem es den Kindsvater unter Betreuung stellt, also mundtot macht (30XVII426/19). Denn Betreuer versuchen, die zu betreuende Person psychisch zu vernichten, indem ihr Selbstbewusstsein zerstört wird. Mit der Inzest-Begünstigung verletzt es auch Artikel 8 der Europäischen Menschenrechtskonvention (EGMR58718/15): Denn Väter werden gegen ihren Willen und gegen Grundrechte und -bedürfnisse ihrer Kinder aus deren Leben gedrängt. Mit den Worten: „Des Weiteren ist bei der Zuweisungsentscheidung das Wohl des im Haushalt lebenden Kindes (..) besonders zu berücksichtigen. Bedingt durch seine autistische Erkrankung erhält der gemeinsame Sohn der Beteiligten trotz Volljährigkeit noch in gewissem Umfang elterliche Unterstützung durch die Antragstellerin. Diese kümmert sich mindestens seit der Trennung vor über acht Jahren alleine um den Sohn und seine Belange“, wird dieser Inzest noch verherrlicht (54F467/11S Wesp). ...”weniger

Unzumutbar? 19.02.2022klezl1

via Das Örtliche Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über Das Örtliche eingeholt.

„Dieses Amtsgericht begünstigt den von Väternotruf beklagten Inzest. Obwohl das Bundesfamilienministerium 2004 eine Studie über häusliche Gewalt gegen Männer vorlegte und empfahl, dies ins öffentliche Bewusstsein zu rücken, hängt dieses Gericht an der These: In der Regel schlagen Männer Frauen! Zudem stören sie den Mutter-Sohn-Inzest. Als Tatbeweis genügt ein Attest, wonach das „Opfer“ trotz lebensbedrohlicher Kopfverletzung und Gehirneinblutungen mittels Pkw. zu Kliniken fuhr und unhospitalisiert am Folgetag vorm Gericht einen Meineid zwecks Wegweisung ihres Gewaltopfers schwor und in dessen Eigentum gelangte. Inzestverherrlichend bestimmt dies Gericht das Haus zur alleinigen Nutzung des Mutter(60 J)-Sohn(28 J)-Inzestpaares. Das das Gefälligkeitsattestes entlarvende Gutachten ist weg! Da es eingefordert wurde, wurde das Opfer zu Boden geworfen, gefesselt und in die geschlossene Psychiatrie eingesperrt. So ist seine Aussage wertlos. Trotz Anwaltszwang nach §114,1 FamFg wurde dem Opfer ohne Anwalt eine Vereinbarung aufgezwungen, um ihn für immer von Haus und Eigentum zu trennen. Im Rechtsstaat ist dies unmöglich. Es begeht Rechtsbeugung (§339) und Begünstigung einer Straftat (§257) in Verbindung mit (§173 StGB). Was ist vom Gericht eines Staates zu halten, der Artikel 8, „Achtung des Privat- und Familienlebens“ der Menschenrechtskonvention, verletzt (EGMR58718/15): Elternteile werden gegen ihren Willen und gegen Grundrechte und Bedürfnisse ihrer Kinder aus deren Leben gedrängt ...”weniger

Unzumutbar? 07.02.2022helmut125

via Das Örtliche Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über Das Örtliche eingeholt.

„„Nein, denn der Volksgerichtshof arbeitete, formal juristisch gesehen, korrekt“, antwortete der Jurist Dr. Fabian von Schlabrendorff. Diese Korrektheit vermisst man bei diesem Amtsgericht. Obwohl das Bundesministerium für Familie etc. 2004 eine Studie über häusliche Gewalt gegen Männer vorlegte und empfahl, dies ins öffentliche Bewusstsein zu rücken, begründet dieses Gericht seine Beschlüsse damit, in der Regel schlügen Männer Frauen (Thiemann). Als Beweis genügt ein Gefälligkeitsattest, wonach das „Opfer“ trotz lebensbedrohlicher Kopfverletzung mit Gehirneinblutungen mittels Pkw. zu Kliniken fuhr und nicht hospitalisiert wurde, sondern am Folgetag einen Meineid schwor und eine Wegweisung erwirkte (54F879/10EAGS). Das Gericht schützt einen Mutter-Sohn-Inzest (www.vaeternotruf.de, Inzestkinder). Das Gutachten, das das Gefälligkeitsattest entlarvte, ist weg. Weil ich darauf bestand, wurde ich durch Polizei zu Boden geworfen, gefesselt und in die geschlossene Psychiatrie eingesperrt. Obwohl nach §114,1 FamFg Anwaltszwang gilt, wurde mir ohne Anwalt eine Vereinbarung aufgezwungen, die mich von Haus und Eigentum trennt (Dr.Eichberg). Im Rechtsstaat wäre dies ab initio nichtig (54F740/12 EAGS). Es (Wesp) bestimmt sogar das Haus zur alleinigen Nutzung für das Mutter(60 J.)-Sohn(28 J.)-Inzest-Paar unter Verherrlichung des Strafbaren (54F467/11S). Es begeht Rechtsbeugung (§339) und Begünstigung einer Straftat (§257) in Verbindung mit (§173 StGB) Beischlaf unter Verwandten. ...”weniger

Unzumutbar? 31.07.2021Ein golocal Nutzer

via golocal Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über golocal eingeholt.

„Für mich nach schlechten Erfahrungen nicht empfehlenswert.”

Unzumutbar? 16.11.2020Ein golocal Nutzer

via golocal Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über golocal eingeholt.

„Ohne Anhörung der Mutter werden die Kinder dem fast fremden gewalt (auch sexual) tätigen Vater im Nestmodell überlassen. Formfehler, aus meiner Sicht. Unfassbar aus Sicht als Mutter. ...” mehr

Mehr Bewertungen
Legende:
1 Bewertungen stammen u. a. von Drittanbietern

Weitere Schreibweisen der Rufnummer

06071 203-0, +49 6071 203-0, 060712030, +4960712030
Der Eintrag kann vom Verlag und Dritten recherchierte Inhalte bzw. Services enthalten
Foto hinzufügen