für Heidelberg, Dossenheim und Eppelheim


Deutsches Verpackungs-Museum

Hauptstr. 22
69117 Heidelberg - Altstadt Zum Kartenausschnitt Routenplaner Bus & Bahn
Telefon: (0 62 21) 2 13 61
Gratis anrufen
Telefax:
http://www.VerpackungsMuse...
Deutsches Verpackungs-Museum (0 62 21) 2 13 61 Heidelberg Hauptstr. 22 69117 Altstadt 4.5 5 2

Weiterempfehlen:

Bilder aus weiteren Quellen (6)

Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal Nutzerfoto golocal
Öffnungszeiten von golocal*
Mittwoch 13:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 13:00 - 18:00 Uhr
Freitag 13:00 - 18:00 Uhr
Samstag 11:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 11:00 - 18:00 Uhr
golocal ist offizieller Partner von Das Örtliche. Bei den genannten Informationen handelt es sich um Nutzermeldungen, die nicht redaktionell geprüft werden.
Produkthinweis Detailseite gewerblich

Bewertungen1:

Gesamtnote aus 2 Bewertungen (+ 5 weitere) aus dieser Quelle:
In Gesamtnote eingerechnet
golocal (2)
Nicht in Gesamtnote eingerechnet
yelp (5)

Meine Bewertung für Deutsches Verpackungs-Museum

Sterne vergeben
Welche Erfahrungen hattest Du?
1500 Zeichen übrig

Neueste Bewertungen

Unzumutbar? 27.04.2018Männlein

verifiziert durch Community, via golocal Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über golocal eingeholt.

„1997 wurde in Heidelberg das Deutsche Verpackungsmuseum eröffnet. Wenn man nicht weiß dass dieses sich sehr zentral, in einem Hinterhaus in der Hauptstraße 22 befindet, man läuft fast vorbei. Lediglich ein kleineres Schild weist darauf hin. Dieses Deutsche Verpackungs-Museum ist das erstes und einziges Museum seiner Art. Man überlegt sich was denn das so ausgestellt wird. Aber auch die Entwicklung der Verpackungen der Dinge, die wir alltäglich nutzen, ist bemerkenswert und sehenswert und auch Geschichte. Dies wird im Museum in den Mittelpunkt gerückt, insbesondere die der traditionsreichen Marken und ihren unverkennbaren Verpackungen in Form von Papierverpackungen, Schachteln, Dosen, Gläser oder Flaschen. Die geschichtliche Veränderung verschiedener Produktdarbietungen zeigt somit gleichzeitig den Wandel des Alltagslebens im Laufe der Zeit. Die Funktion der Verpackung bleibt jedoch stets unverändert: Als äußeres Gewand eines Markenartikels leistet sie einen wesentlichen Beitrag zur Differenzierung und Prägung bzw. Wiedererkennbarkeit einer Marke. Produkte gab es und gibt es immer noch, die auch durch ihre Verpackung zum Kultprodukt geworden sind und für den Hersteller und den Verbraucher den wichtigen Wiedererkennungswert haben. Wie z.B. Nivea, die blaue Cremdose, Coca-Cola mit der eignen Flaschenform, Erdal die Schuhcreme mit dem Frosch, Maggi ebenfalls durch die Flaschenform und dem Etikett, Tempo Taschentücher, Persil Waschpulver, Odol Mundwasser, Ritter Sport Schokolade, Uhu Alleskleber, und und und. Diese und viele weitere Markenartikel sind hier vertreten und dadurch wird das Museum durch die Stammhäuser unterstützt. Es ist auch eine Modellausgabe eines Tante Emma Laden aus früherer Zeit zu sehen, mit all den damals vorhandenen Waren. Oder ein Original der Care-Pakete samt Inhalt, die nach dem 2. Weltkrieg von den Amerikanern an die deutsche Zivilbevölkerung verteilt wurden. Auch seltene Exponate finden sich in den Vitrinen wie die Blechdose einer historischen Zigarettenmarke aus dem Jahr 1912, benannt nach dem Schiff „Titanic“ die Marke die aber genau wie die Namensgeberin untergegangen ist. Erwähnen wollte ich noch, dass sich schon aus architektonischer Sicht ein Besuch im Deutschen Verpackungsmuseum lohnt. Das Gebäude war im 19. Jahrhundert eine "Nothkirche". Also beim nächsten in Heidelberg in die Haupstraße 22 und 1 1/2 Std. für den Besuch mit einplanen. Öffnungszeiten beachten: Mittwoch – Freitag 13:00 – 18:00 Uhr, Samstag, Sonntag und Feiertage 11:00 – 18:00 Uhr. Montag und Dienstag geschlossen. ...”weniger

Unzumutbar? 23.02.2017Mixe123

via golocal Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über golocal eingeholt.

„Ein sehr schönes, wenn nicht auch sehr besonderes Museum, welches Zeitgenösisch dur die einzelnen Verpackungsepochen eine spannende Reise verspricht! Die Auswahl an Verpackungen ist klein, aber überschaubar, sodass das Musem für jederman sich lohnt! =) ...”weniger

Unzumutbar? 11.03.2013Ox O.

via yelp Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über yelp eingeholt.

„Wer trägt den die Milch in gefalteten Händen nach Hause? Wer will sich von einer schönen Verpackung nicht ansprechen lassen? Trägt nicht ...” mehr

Unzumutbar? 10.07.2011Qype User (hosted…)

via yelp Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über yelp eingeholt.

„Durch Zufall bin ich auf das Verpackungsmuseum aufmerksam geworden. Es liegt recht versteckt in einem Hinterhof in der Hauptstrasse. Ein ...” mehr

Unzumutbar? 30.06.2007Thorsten R.

via yelp Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über yelp eingeholt.

„Das Verpackungsmuseum ist trotz seiner hervorragenden Lage, am Anfang der Fußgängerzone, selbst unter den Heidelbergern recht ...” mehr


Legende:
1 Bewertungen stammen u. a. von Drittanbietern
Der Eintrag kann vom Verlag und Dritten recherchierte Inhalte bzw. Services enthalten
Foto hinzufügen