Schuldner- u. Insolvenzberatung Julateg Finsolv Marzahn/Hellersdorf e.V.  

Ernst-Bloch-Str. 43
12619 Berlin - HellersdorfZum Kartenausschnitt Routenplaner Bus & Bahn
Telefon: (0 30) 54 71 21 52
Gratis anrufen
Schuldner- u. Insolvenzberatung Julateg Finsolv Marzahn/Hellersdorf e.V. (0 30) 54 71 21 52 Berlin Ernst-Bloch-Str. 43 12619 Hellersdorf 2.5 5 3

Weiterempfehlen:
Öffnungszeiten
Montag 09:00 - 12:00 Uhr, 14:00 - 17:00 Uhr
Dienstag 15:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 09:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag 09:00 - 12:00 Uhr, 14:00 - 17:00 Uhr
Freitag 09:00 - 12:00 Uhr
Produkthinweis Detailseite gewerblich

Bewertungen1:

Gesamtnote aus 3 Bewertungen (+ 1 weiterer) aus dieser Quelle:
In Gesamtnote eingerechnet
golocal (3)
Nicht in Gesamtnote eingerechnet
yelp (1)

Meine Bewertung für Schuldner- u. Insolvenzberatung Julateg Finsolv Marzahn/Hellersdorf e.V.

Sterne vergeben
Welche Erfahrungen hattest Du?
1500 Zeichen übrig
Jetzt bewerten!*

Neueste Bewertungen

Unzumutbar? 23.06.2019bernhard feuerstein

via golocal Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über golocal eingeholt.

„erfahrungen,freundlichkeit und hilfsbereitschaft sind für mein befinden hoch 10..habe nie gedacht das es so etwas wie julateg überhaupt gibt.hervorzuheben ist frau l...hier wird sich förmlich zerrissen,um auch wirklich helfen zu können...julateg finsolv marzahn - hellersdorf in berlin ist mit sicherheit weiterzuempfehlen... mfg bernhard feuerstein ...”weniger

Unzumutbar? 27.07.2015anon111

via golocal Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über golocal eingeholt.

„wegen unklarheiten bezüglich meiner schuldentilgung ging ich in die "offene sprechstunde". ich schreibe das in anführungszeichen, weil man um einlass klingeln muss. eine grimmige dame öffnete mir. eigentlich wollte ich nur einen kompetenten kurzen rat, aber man ließ mich erstmal ein aufnahmeformular und erklärungen zur datenverwertung unterschreiben. die formulare gab ich im sekretariat ab, wo eine mitarbeiterin genervt am telefon saß und einen anrufer unfreundlich abfertigte. dann rief mich die dame in ihr sprechzimmer und fragte mich zuerst nach meiner finanziellen lage, wohnverhältnissen, straftatbeständen und kontopfändungen aus. unangenehm wie mir das war, ließ ich es trotzdem geschehen, ich hatte ja ein anliegen. als sich herausstelle, dass ich wegen meiner schulden keine ernsthaften probleme habe, fragte sie mich, was ich eigentlich von ihr möchte. verunsichert schilderte ich ihr mein anliegen und stieß auf unverständnis. an sich wäre das nicht der weltuntergang, aber sie wurde sofort barsch und behandelte mich herablassend. die krönung war die aussage, dass ständig leute zu ihr kommen und sie anlügen würden und genau zu denen gehörte ich ihrer ansicht nach wohl auch. ich sammelte meinen kram ein und ging. die damen scheinen sich nur für insolvenzverfahren zu interessieren, dort prangert ja auch an jeder wand ein infoplakat diesbezüglich. meine schulden werde ich auch ohne deren rat abzahlen können, glücklicherweise. ...”weniger

Unzumutbar? 06.07.2015Anonymous6069

via golocal Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über golocal eingeholt.

„Ich habe heute die kostenfreie Schnell-Sprechstunde in Anspruch genommen, da ich ein eher kleineres Problem, in Form eines Mahnbescheides. hatte. Da ich bsiher nur Gutes gehört habe, war ich guter Dinge, dort kompetente Hilfe zu bekommen. Leider wurde ich von der Beraterin Frau L. nicht entsprechend abgeholt, wodurch keinerlei Vertrauensbasis entstand. Dann wurde ich, wie auf der Schulbank, erstmal gefragt, ob ich auch wirklich verstanden habe, was ich unterschrieben habe und ob ich weiß was eine Selbstauskunft ist. Frau L. war erstaunt, dass ich das tatsächlich weiß, als gelernte Bürokauffrau, was ich auch beim Anmeldeprotokoll angegeben hatte. Anschließend wurde ich gefragt, ob ich weißtere Schulden habe. Da ich vorher schon erklärt hatte, dass ich ein Konto aktuell tilge, wurde gleich patzig vorausgesetzt, dass ich wohl "ein paar Tausend Euro Schulden hätte". Das ich bisher noch keinen Mahnbescheid bekommen hatte, habe ich mir erhofft dort Hilfe zu bekommen und eine genaue Erklärung was zu tun ist und welche Möglichkeit ich habe. Frau L. hat sofort gesagt, dass sie keinerlei Tiis gibt (war für mich eine Art Hilfe darsatellen würde, als unerfahrene). Leider hatte mein Vater den Briefumschlag des Mahnbescheids weggeschmissen, aber ich konnte mich noch genau an das Eingangsdatum erinnern. Daraufhin wurde ich gleich sehr herablassend belehrt "Nee, ist ja auch nur wichtig. Würde ja nur ein wichtiges Datum drauf stehen." Dass es vielleicht keine Absicht war, da alle bei mir im Huashalt unerfahren in solchen Sachen sind, kam der Dame leider nicht in den Sinn. Auch zum Thema "Kopien" wurde ich ausführlich belehrt, dass man von wichtigewn Sachen immer eine Kopie machen soll. Da das eine Angelegenheit aus 2013 war, liegen mir leider nur noch wenig Unterlagen vor. Als ich das bejahte, meinte Frau L. patzig "Bis wir den nächsten Fehler machen, ne?". Mich hat in meinem ganzen Leben noch nie jemand so herablassend behandelt und ich habe mich noch nie so gedemütigt und wie eine Kriminelle gefühlt. Sollte ich dort nochmal "Hilfe" brauchen, dann sicherlich nicht mehr von Frau L. Liebe Grüße ...”weniger

Unzumutbar? 11.01.2012Qype User (crossh…)

via yelp Die hier abgebildeten Bewertungen wurden von den Locations über yelp eingeholt.

„Nette Leute und kostenlose Beratung.”


Legende:
1 Bewertungen stammen von Drittanbietern
Der Eintrag kann vom Verlag und Dritten recherchierte Inhalte bzw. Services enthalten
Foto hinzufügen