Die Grundregeln für Ihren erfolgreichen Podcast!

Einen Corporate-Podcast können Sie ganz einfach in Ihre Content-Marketing-Strategie einbauen. Doch nur ein bisschen in das Mikrofon reden reicht nicht […]

mauritius images/ Lev Dolgachov / Alamy
Geschätze Lesedauer: 2 Minuten, 36 Sekunden

Einen Corporate-Podcast können Sie ganz einfach in Ihre Content-Marketing-Strategie einbauen. Doch nur ein bisschen in das Mikrofon reden reicht nicht aus, um damit auch Ihre Nutzer und neue Kunden zu begeistern! In diesem Artikel erklären wir Ihnen, wie Sie Ihren Unternehmens-Podcast erfolgreich aufziehen können!

Abwechslungsreich, informativ und kreativ: Das ist der Corporate-Podcast! Um Kunden zu informieren, sie zu unterhalten und gleichzeitig seriöse Themen anzusprechen, eignet sich dieses Marketingwerkzeug sehr gut. Durch die Vielfalt von Themen lässt sich ein Podcast an die individuellen Branchen anpassen und bietet Raum für Diskussionen. Denn ein Podcast ist kein Hörbuch! Natürlich sollten Sie sich für einen Moderator entscheiden, der durch die verschiedenen Folgen leitet. Doch überlegen Sie sich, ob es nicht sinnvoll wäre, auch Gäste einzuladen und diese zu interviewen. Hier sind Ihnen keine Grenzen gesetzt: Von Mitarbeitern bis zu Branchen-Experten oder Kunden können Sie jeden interviewen und viele verschiedene Meinungen offen darstellen. Dabei können die verschiedenen Folgen seriös sein, dürfen aber auch humorvoll gestaltet werden.

Darauf sollten Sie achten, wenn Sie einen Podcast starten!

Reden Sie nicht einfach drauf los!

Sich vorher Gedanken zum Format, den Inhalten bis hin zu konkreten Fragestellungen zu machen, ist unabdingbar. Überlegen Sie sich, wen Sie ansprechen wollen und formulieren Sie für sich und Ihr Unternehmen eine klare Zielgruppe. Nicht jeder wird sich für Ihre Branche interessieren, das gilt auch für verschiedene Altersklassen. Darauf aufbauend sollten Sie Ihre Themen anknüpfen. Verbinden Sie diese zwei Aspekte, kann Ihnen eine dauerhafte Bindung des Zuhörers an den Podcast gelingen, so dass dieser nicht direkt nach der ersten Folge abschaltet!

Punkten Sie mit Nischenwissen!

Reden Sie nicht über das, worüber jedes Unternehmen informiert, sondern seien Sie besonders! Das gelingt mit Nischenwissen. Thematisieren Sie die neuesten Trends, besorgen Sie sich Insider-Wissen und seien sie anders als alle anderen. Binden Sie doch mal Ihre Mitarbeiter mit in eine Podcast-Folge ein: ein paar frische Alltags-Anekdoten werden Ihre Zuhörer erfreuen!

Interagieren Sie mit Ihrer Community!

Monologe werden Ihre Hörer nicht motivieren, sich auch die nächste Folge anzuhören. Setzen Sie auf den Dialog. Dafür muss der Interview-Partner nicht direkt dem Moderator gegenüber sitzen. Rufen Sie in Ihrem Podcast nach Feedback auf, stellen Sie Fragen, motivieren Sie Ihre Hörer einen Kommentar zu schreiben. Einfacher funktioniert das, wenn Sie parallel zu Ihrem Podcast einen Social-Media-Kanal eröffnen, auf den Sie verweisen und auf dem Sie interagieren können. Wichtig: Greifen Sie Ihre Fragen und die Kommentare in der nächsten Folge auf, so garantieren Sie Ihre Zuhörerquote!

Beispiel: Der Hotel-Podcast!

Wir möchten Sie inspirieren: Der Hotel-Podcast! Wie wäre es mit einer Hotel-Führung und Ihr Kunde liegt dabei auf der Couch? Starten Sie Ihren persönlichen Hotel-Podcast und stellen Sie die verschiedenen Bereiche, Angebote und Mitarbeiter Ihres Hotels Folge für Folge vor.

Wie kann das aussehen? Ganz einfach: Laden Sie die Rezeptionistin ein, sie soll ein paar Alltags-Anekdoten erzählen. Das gleiche machen Sie mit Ihrem engagiertesten Masseur des Hauses, dem Chefkoch und der Kinderbetreuerin. Empfehlen Sie die Region, berichten Sie über Insider-Infos der Hotelszene oder laden Sie doch mal einen Ihrer Hotelgäste zum „Podcasten“ ein – oder sie begleiten Ihre Gäste auf einem Ihrer Ausflüge. Immer mit dabei: Ihr Aufnahmegerät.

Damit informieren und unterhalten Sie nicht nur Ihre Gäste und Zuhörer, sondern gewinnen vielleicht auch ein paar neue dazu.

Fazit

Aus Kundennähe wird Markenbindung: Das kann Ihnen durch den Start Ihres Unternehmens-Podcasts gelingen! Setzen Sie sich mit Ihrer Zielgruppe auseinander, bestimmen Sie Themen, die wirklich relevant und nützlich sind und heben Sie so Ihr Unternehmen von anderen ab. Nach Erstellung einer Strategie für den erfolgreichen Podcast, dürfen Sie auch endlich drauf los reden!

Mehr zu dem Thema Corporate-Podcast und weitere Artikel rund um Online-Marketing finden Sie unter Wissen&Tipps.

 

Werden Sie Facebook Fan

von Das Örtliche für Unternehmen und verpassen Sie keine News mehr!