Der 1-Stunden-Online-Auftritt: Eine Facebook-Seite für Unternehmen

Ein Facebook-Auftritt ist in kurzer Zeit erstellt und eine weitere Anlaufstelle für Ihr Unternehmen.

Geschätze Lesedauer: 2 Minuten, 13 Sekunden

Ein Social-Media-Auftritt für Unternehmen ist mittlerweile fast so selbstverständlich wie die eigene Webseite. Wie eine Studie aus dem vergangenen Jahr belegt, informieren sich Kunden umfassend über ein Unternehmen, bevor sie sich zum Kauf entscheiden. Neben der Recherche nach Bewertungen und dem Besuch der Webseite, sucht ein Drittel der Kunden vorab den direkten Kontakt zum Unternehmen. Darüber hinaus wirft jeder Zehnte im Vorfeld einen Blick auf dessen Social-Media-Auftritte. Da ein Facebook-Auftritt schnell erstellt ist und neben dem digitalen Eintrag im Verzeichnis Das Örtliche eine weitere Anlaufstelle für Ihre Kunden sein kann, zeigen wir Ihnen in drei Schritten, wie Sie Facebook für Unternehmen effektiv nutzen können.

1. Die Ausgangssituation analysieren

Führen Sie zu Beginn eine Recherche auf Facebook durch, um einen Überblick zu bekommen: Welche Mitbewerber oder ähnliche Unternehmen sind auf Facebook aktiv? Welche Inhalte posten sie? Welche Postings bekommen viele Likes oder Kommentare? An wen genau richten sie ihre Angebote – an Geschäftsleute oder Endverbraucher?

2. Inhalte planen

  • Grundsätzliches:
    Was möchten Sie mit Ihrer Facebook-Seite aussagen? Sie können an dieser Stelle mehrere Ansätze nutzen: Bilder von Produkten, abgeschlossenen Projekten oder aus dem Arbeitsalltag wirken transparent und können den Kunden von der Professionalität Ihrer Arbeit überzeugen. Fotos, die Sie oder Ihre Mitarbeiter in den Vordergrund stellen, bauen Nähe und Sympathie auf, während Bewertungen von zufriedenen Kunden für Vertrauen in die Qualität Ihrer Arbeit sorgen. Wollen Sie mit einem breiten Thema viele Personen ansprechen oder sich lieber zu einem speziellen Bereich positionieren?
  • Redaktionsplanung:
    Damit Sie Facebook auf lange Sicht strategisch und zielführend nutzen, empfiehlt es sich, dass Sie einen Redaktionsplan erstellen. Sammeln Sie in diesem verschiedene Ideen, legen Sie sich einen Kalender an und fügen ca. zwei bis drei Postings pro Woche ein. Es bietet sich für den Anfang an, sich zwei oder drei verschiedene Themen (z. B. „Meine Produkte“, „Infos zum Unternehmen“ und „Aus dem Arbeitsalltag“) zu überlegen und Unterpunkte zu sammeln. Zu diesen drei Bereichen erstellen Sie wöchentlich je ein Posting für Facebook. Überlegen Sie, mit welchen Bildern die Posts unterlegt werden können.

3. Setup und erste Schritte

  • Nutzen Sie ein bereits vorhandenes oder neu erstelltes Facebook-Profil, um unter Seite erstellen Schritt für Schritt eine Unternehmensseite einzurichten. Hierbei geben Sie zum Beispiel an, wie Ihre Seite heißen soll oder laden ein Profil- bzw. Titelbild hoch. Facebook selbst liefert für den Prozess diverse Hilfestellungen, wie etwa die benötigten Bild-Abmessungen.
  • Fangen Sie an Postings zu veröffentlichen. Im besten Fall haben Sie schon ein paar Fotos oder Beiträge im Themenplan vorbereitet. Posten Sie diese kontinuierlich, ca. zwei bis drei Posts pro Woche.
  • Am Anfang geht es vor allem darum, Nutzer (sogenannte Fans) zu sammeln, die Ihrer Seite folgen. Das kann anfänglich mühsam sein. Mit etwas Geduld und der Pflege der Facebook-Seite werden Sie aber mehr und mehr Fans sammeln. Animieren Sie Freunde und Mitarbeiter dazu, Ihrer Seite zu folgen, so sind die ersten Fans sicher.
  • Sie haben die Möglichkeit, in den Facebook-Seitenstatistiken nachzuverfolgen, welche Inhalte gut funktionieren. Dabei können Sie sehen, wie viele Menschen Sie erreicht haben, wie sie auf Ihren Post reagieren und wann die meisten Fans auf Ihrer Fanpage unterwegs sind.

 

Wie Sie zudem einen digitalen Verzeichniseintrag bei Das Örtliche in nur 15 Minuten erstellen, erfahren Sie hier.

Werden Sie Facebook Fan

von Das Örtliche für Unternehmen und verpassen Sie keine News mehr!