Von der Werkstatt bis zur Sattlerei: Top-Suchbegriffe rund ums Auto

Diese Suchbegriffe können Sie nutzen!

mauritius images / Westend61 / lyzs
Geschätze Lesedauer: 1 Minuten, 42 Sekunden

Das Auto gehört zu den beliebtesten Transportmitteln der Deutschen. Zu Beginn des Jahres 2018 waren rund 46,5 Millionen PKW auf deutschen Straßen gemeldet*. Damit Unternehmen und Dienstleister der Autobranche von Nutzern besser gefunden werden, hat Das Örtliche die Top-15-Suchbegriffe für neun Branchen rund ums Auto von der Autowerkstatt bis zur Sattlerei zusammengestellt.

Wie Nutzer nach Angeboten rund ums Auto suchen

Basis für das Ranking ist eine Auswertung der gewerblichen Suchen vom Juli 2017 bis zum Juli 2018 auf www.dasoertliche.de. Dienstleister und Unternehmen rund ums Auto profitieren davon, wenn sie allgemeine Begriffe wie „Werkstatt“, „Lackiererei“ oder „Abschleppdienst“ verwenden, um besser von Nutzern gefunden zu werden. Von Vorteil kann es für sie auch sein, wenn sie besondere Qualifikationen angeben. Das zeigen Begriffe wie „Kfz-Meisterbetrieb“ oder „Zertifizierte Autoverwertung“.

Infografik Autowerkstätten

Aber nicht nur Qualifikationen werden von Nutzern gesucht, sondern auch konkrete Leistungen, die am Auto vorgenommen werden sollen. Das machen Keywords wie „Motoreninstandsetzung“, „Achsvermessung“ oder „Felgenreparatur“ deutlich. Bestimmte Unternehmen und Dienstleister, wie zum Beispiel Autolackierer, können außerdem in Betracht ziehen, umgangssprachliche Begriffe für Ihren Beruf wie etwa „Beulendoktor“ zu verwenden, da diese ebenfalls von den Nutzern gesucht werden.

Infografik Kfz-Sachverständige

Wie in anderen Branchen auch, verwenden Nutzer bei Ihrer Suche häufig sowohl Singular- als auch Pluralformen wie zum Beispiel „Autowerkstatt“ und „Autowerkstätten“ oder „Abschleppdienst“ und „Abschleppdienste“. Darüber hinaus sollten auch unterschiedliche Schreibweisen wie z. B. „Autosattlerei/Auto-Sattlerei/Auto Sattlerei“ bei der Wahl der Keywords bedacht werden. Außerdem tragen Ortsbezüge dazu bei, von Nutzern besser gefunden zu werden. Das zeigen Begriffe wie „TÜV Süd“, „TÜV Nord“ oder „TÜV Rheinland.

Infografik Autoverwertung

Hier geht’s zum kompletten Überblick und den Einzelauswertungen.

So nutzen Dienstleister und Unternehmen rund ums Auto Suchbegriffe für ihren Erfolg

Von Verbrauchern häufig gesuchte Keywords können Sie gezielt in der Kommunikation für Ihr Unternehmen einsetzen:

  • Nutzen Sie die Suchbegriffe beispielsweise auf Ihrer Unternehmens-Website. Experten empfehlen einen Suchbegriff pro Unterseite zu wählen. Ihre Chance, über die Keywords gefunden zu werden, steigt, wenn Sie sie mit einer Orts- oder Ortsteilangabe versehen, z. B. „Autowerkstatt Dortmund“.
  • Wenn Sie in Verzeichnisdiensten vertreten sind, können Sie die Suchbegriffe in den Eigenbeschreibungen und Inseraten zum Beispiel bei Das Örtliche oder bei der Auswahl der richtigen Keywords für den Eintrag nutzen.
  • In Werbeanzeigen helfen die Top-Suchbegriffe dabei, die gesuchten Dienstleistungs-Schwerpunkte optimal anzusprechen.

Auch in Social Media können sie in den Info-Beschreibungen und Postings gezielt verwendet werden.

Erfahren Sie hier, wie Sie Suchbegriffe nutzen können

* Statistik des Kraftfahr-Bundesamts: https://www.kba.de/DE/Statistik/Fahrzeuge/Bestand/b_jahresbilanz.html

Werden Sie Facebook Fan

von Das Örtliche für Unternehmen und verpassen Sie keine News mehr!