Die richtigen Keywords: So wichtig sind sie für Ihr Unternehmen

Wenn Sie bestimmte Keywords auf Ihrer Webseite einsetzen, erhöhen Sie Ihre Chancen, in den Suchergebnissen der Suchmaschinen aufzutauchen.

mauritius images / Mint Images Ltd.
Geschätze Lesedauer: 1 Minuten, 58 Sekunden

Keywords – auch Suchbegriffe oder Schlagwörter genannt – sind Begriffe, die Nutzer bei der Suche in einer Suchmaschine oder einem Verzeichnis eingibt. Nach der Eingabe solcher Begriffe werden zahlreiche Suchergebnisse ausgespielt. Für Ihr Unternehmen ist es deshalb wichtig, bei Recherchen nach Unternehmen oder Dienstleistungen in der Liste der Suchergebnisse möglichst weit oben zu erscheinen.

Warum werden Keywords benutzt?

Keywords sind wichtig für die Suchmaschinenoptimierung (SEO). Wenn Sie bestimmte Keywords auf Ihrer Webseite einsetzen, erhöhen Sie Ihre Chancen, in den Suchergebnissen der Suchmaschinen aufzutauchen. Genauso wichtig ist es, bei einem Eintrag in Das Örtliche die passenden Keywords zu verwenden, um von potenziellen Kunden gut gefunden zu werden und die richtigen Interessenten zu akquirieren.

Ein Beispiel: Sie betreiben ein Blumengeschäft in Berlin. Personen, die mit Hilfe einer Suchmaschine nach Blumengeschäften in Berlin suchen, geben dort Keywords, also Schlagwörter, wie „Blumen“, „Berlin“, „Blumenladen Mitte“ ein. Wenn Sie diese Wörter auf Ihrer Webseite (zum Beispiel im Seitentitel, in Texten oder in Bildbezeichnungen) verwenden, erhöhen Sie die Chancen, dass Ihre Webseite in den Suchergebnissen angezeigt wird.

Wie finde ich die für mich passenden Keywords?

Erstellen Sie eine Liste mit möglichen Schlagworten, die zu Ihrer Branche oder Ihrem Unternehmen passen und unter denen Sie gefunden werden möchten. Bedenken Sie dabei, dass Keywords unterschiedlich aussehen können. Manchmal sind sie sehr kurz und präzise (hier spricht man von Short-Tail-Keywords), z.B. „Blumen“. Sie können allerdings auch länger sein (Long-Tail-Keywords), z.B. „Wo finde ich einen Blumenladen in Berlin?“. Auch Adjektive oder verschiedene grammatikalische Formen (Singular/Plural) sollten bedacht werden.

Long-Tail-Keywords zeichnen sich dadurch aus, dass hinter ihnen häufig bereits eine direkte Kaufabsicht steckt. Die Wahrscheinlichkeit über einen solchen Suchbegriff einen Verkauf zu generieren, ist also wesentlich höher, der Wettbewerb rund um das Keyword geringer. Short-Tail-Keywords werden aufgrund ihrer allgemeinen Formulierung jedoch deutlich häufiger gesucht, sodass sich nicht pauschalisieren lässt, mit welcher Keyword-Form Sie sich besser positionieren.

Um die optimalen Keywords zu finden, können Sie sich an diesen Fragen orientieren:

  • Welche Keywords werden wirklich von Nutzern gesucht?

Hier hilft zum Beispiel Google Autocomplete.

  • Wie häufig werden sie gesucht?
    Darüber gibt der Google Keyword-Planner Auskunft (hierfür ist ein Account nötig).
  • Welche Keywords verwendet die Konkurrenz?
    Schauen Sie sich dazu den HTML-Quelltext der Wettbewerber-Seiten an: Achten Sie auf die Meta-Angaben im Head der HTML-Datei und die Suchwörter hinter „title“, „description“ und „keywords“.

Darstellung des Google Keyword Planners um passende Keywords zu finden

Recherche nach Keywords mit dem Google Keyword-Planner

Wie viele Keywords sollte ich auf meiner Webseite verwenden?

Bei der Auswahl der Keywords sollte man sich für diejenigen entscheiden, die den Inhalt der Webseite am besten wiedergeben. Weniger ist mehr: Ein Keyword pro Unterseite reicht. Für Ihr Inserat bei Das Örtliche können Sie ruhig viele Keywords nutzen. Ihr persönlicher Mediaberater, den Sie bei dem für Sie zuständigen Verlag finden, hilft Ihnen hier gerne weiter.

Lesen Sie auch: SEO-Tipps für Einsteiger

Werden Sie Facebook Fan

von Das Örtliche für Unternehmen und verpassen Sie keine News mehr!