Storytelling: Erreichen Sie Kunden mit Geschichten

Wer mehr Interesse auf das eigene Unternehmen lenken möchte, sollte vor allem Geschichten erzählen, um Kunden und potenzielle Neukunden auf […]

mauritius images / Image Source / SuHP
Geschätze Lesedauer: 2 Minuten, 4 Sekunden

Wer mehr Interesse auf das eigene Unternehmen lenken möchte, sollte vor allem Geschichten erzählen, um Kunden und potenzielle Neukunden auf sich aufmerksam zu machen. Hier erfahren Sie, was Storytelling (also „Geschichten erzählen“) ist und wie Sie es am besten nutzen können.

Geschichten können dazu beitragen, einen Anbieter oder Dienstleister nachhaltig mit einem Erlebnis zu verbinden. In Social Media ist die Technik bereits allgegenwärtig: viele Unternehmen haben es verstanden, via Storytelling auf sich aufmerksam zu machen. Dazu nutzen sie verschiedene Formate, wie Blogs, Bilder oder Videos. Diese können schnell erstellt werden und lassen sich bequem auf unterschiedlichen Kanälen teilen. Eine einfache Checkliste zur Erstellung eines Videos am Beispiel der Handwerksbranche finden Sie hier.

Machen Sie Ihr Unternehmen zu einem Erlebnis

Mit „Erlebnis“ ist nicht gemeint, dass die Story, die Sie erzählen möchten, zwangsläufig besonders aufregend sein muss. Vielmehr geht es darum, Ihr Unternehmen, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung „erlebbar“ zu machen. Wenn eine Schreinerei beispielsweise die Produktion eines neuen Tisches begleitet, kann dies anhand von Bildern und Videos geschehen. Wenn diese dann via Social Media auf der eigenen Website oder im Unternehmens-Blog veröffentlicht werden, bekommt der Kunde Einblicke hinter die Kulissen und die Produktion wird für ihn erlebbar. Das kann dazu beitragen, dass Kunden bereits vor dem ersten Kontakt Vertrauen zu Ihrem Unternehmen aufbauen und Sie im Hinterkopf behalten.

Was zeichnet Ihr Unternehmen aus

Der Blick hinter die Kulissen kann dazu genutzt werden, Sympathie zu wecken oder besondere Stärken des Unternehmens auf authentische Art und Weise zu präsentieren. Wenn ein Dienstleister beispielsweise für einen besonders guten Service bekannt ist, kann Storytelling dabei helfen zu zeigen, aus welchen Gründen das so ist. Dokumentieren Sie beispielsweise einen Auftrag bei einem Kunden und zeigen Sie, wie Sie vor Ort arbeiten oder wie Sie sich im Vorfeld auf die Arbeit vorbereiten.

Mit diesen Tipps setzen Sie Ihre Geschichten in Szene:

  • Überlegen Sie, welche Bereiche Ihres Unternehmens in Frage kommen, um diese einzufangen und für den Kunden erlebbar zu machen.
  • Sprechen Sie auch mit Ihren Mitarbeitern darüber, was diese von ihrer Arbeit zeigen könnten.
  • Werden Sie sich über das Format klar, mit dem Sie erzählen möchten. Bilder und Videos sind mit dem Smartphone schnell produziert und können bearbeitet und zeitnah veröffentlicht werden.
  • Entwickeln Sie einen Produktionsverlauf. Wenn Sie die Erstellung eines Produktes zeigen möchten, könnten zum Beispiel die Vorbereitung, die Produktion, das Ergebnis und gegebenenfalls sogar der zufriedene Kunde gezeigt werden.
  • Werden Sie kreativ: Apps bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten an, um Bilder und Videos mit Emojis oder anderen Grafiken zu verfeinern. Haben Sie einen Facebook- oder Instagram-Kanal? Dann können Sie sogar darüber nachdenken, regelmäßig Stories zu veröffentlichen – so sind Interessierte immer ganz nah dran.
  • Archivieren Sie Ihre Stories und veröffentlichen Sie diese zum Beispiel auf einem Blog. Das hilft dabei, dass Ihre Kunden rückwirkend Informationen finden und trägt darüber hinaus sogar noch zur Search Engine Optimization (SEO) bei. Sie haben dadurch die Chance, besser im Internet gefunden zu werden.
Werden Sie Facebook Fan

von Das Örtliche für Unternehmen und verpassen Sie keine News mehr!